Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Tierkrankheiten » Vogelkrankheiten » Granulom beim Vogel

Granulom beim Vogel

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Nymphensittiche

Ein Granulom beim Vogel ist eine gutartige, knötchenförmige Gewebsneubildung. Hier gesunde Vögel im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Foto: vetproduction

Was ist ein Granulom beim Vogel?

Ein Granulom beim Vogel ist eine gutartige, knötchenförmige Gewebsneubildung. Ein Granulom entsteht bei Vögeln häufig im Zusammenhang mit einer Infektion durch Bakterien oder Pilze. Es besteht aus Entzündungszellen wie Makrophagen und Lymphozyten.

Ursachen:

Was sind die Ursachen für ein Granulom beim Vogel?

Granulome entstehen hauptsächlich infolge einer durch Bakterien oder Pilze ausgelösten Entzündung. Vor allem Schimmelpilz-Infektionen (Aspergillosen) gehen häufig mit einer Granulom-Bildung einher. Dabei spielt auch ein Vitamin-A-Mangel eine Rolle: Bei einem Vitamin-A-Mangel sind die Schleimhäute des Vogels anfälliger für Infektionen – Bakterien und Pilze können sich leicht einnisten. Es entsteht eine Entzündung, in deren Folge sich Abszesse (Eiteransammlungen) und Granulome entwickeln können.

Anzeige

Auch eine schlechte Haltung des Vogels, zum Beispiel unhygienische Bedingungen, zu trockene Luft oder schimmeliges Futter, kann Ursache einer Schimmelpilz-Infektion sein. Unter solchen Bedingungen entstehen zum Beispiel bei Graupapageien häufig sogenannte Nasengranulome (Rhinoliten). Insgesamt entwickeln sich Granulome überwiegend im Bereich der oberen Atemwege.

Symptome:

Wie äußert sich ein Granulom beim Vogel?

Ein Granulom ist eine knötchenförmige Gewebsneubildung. Es zeigt sich durch eine verhärtete Schwellung an der betroffenen Stelle. Bei einem Nasengranulom sind die Nasenöffnungen häufig verengt. Hat sich das Granulom in den Nasennebenhöhlen gebildet, macht sich dies durch eine Schwellung zwischen Schnabel und Augen bemerkbar.

Häufig ist eine Schimmelpilz-Infektion (Aspergillose) der Auslöser für ein Granulom beim Vogel. Eine Schimmelpilz-Infektion geht mit verschiedenen Symptomen einher. Dazu zählen unter anderem eine Veränderung der Stimme, Atemnot, allgemeine Schwäche und Verdauungsstörungen beim Vogel.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin