Anzeige

Durchfall bei Katzen (Diarrhö)

 

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Definition:

Analbereich Katze

Die Ursachen von Durchfall bei Katzen können vielfältig sein. Foto: vetproduction

Was ist Durchfall bei Katzen (Diarrhö)?

Unter Durchfall bei Katzen (Diarrhö) versteht man häufigen Kotabsatz, der in Menge und Beschaffenheit verändert ist. Durchfall bei Katzen kann beispielsweise breiig, dünnflüssig bis wässrig oder blutig sein; auch kann der Kot in der Farbe variieren. Durchfall bei Katzen kann unterschiedliche Ursachen haben und etwa bei Infektionen, Darmentzündungen, Fremdkörpern im Darm der Katze oder Futter-Unverträglichkeiten auftreten.

Durchfall hilft dem Körper der Katze, sich schnell von schädlichen Stoffen zu entledigen. Doch kommt es auch bei Darmreizung, nervösen Störungen, Hormonstörungen und bestimmten Krankheiten zu Durchfall bei Katzen – in diesen Fällen ist es wichtig, die Ursachen des Durchfalls durch den Tierarzt abklären und behandeln zu lassen.

Ursachen:

Was sind die Ursachen von Durchfall bei Katzen (Diarrhö)?

Die Ursachen für Durchfall bei Katzen (Diarrhö) können vielfältig sein. Relativ häufig sind Infektionen mit Bakterien, Viren oder Parasiten der Auslöser. Auch Fremdkörper, verdorbenes Futter und Vergiftungen können bei Katzen zu Verdauungsstörungen wie Durchfall führen.

Weitere Gründe für Durchfall sind Nervosität, Entzündungen des Darms ohne infektiöse Ursache, Tumoren oder auch Futter-Unverträglichkeiten sowie Futtermittel-Allergien bei Katzen. Möglich ist auch, dass es im Rahmen anderer Katzenkrankheiten (wie Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber oder der Schilddrüse sowie Hormonstörungen) zu Durchfall bei Katzen kommt.

Symptome:

Anzeige

Wie äußert sich Durchfall bei Katzen (Diarrhö)?

Durchfall bei Katzen, die eine Katzentoilette benutzen, ist für den Besitzer unschwer zu erkennen. Der Kot der Katze ist breiig, manchmal auch wässrig, oftmals in seiner Farbe verändert und riecht auffallend unangenehm.

Eventuell lassen sich Parasiten, Unverdautes oder Fremdkörper im Kot der Katze feststellen. Eine Katze mit Durchfall ist zudem meist lethargisch und zeigt wenig Appetit.

 

Anzeige

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Anzeige

Viele Tierärzte möchten eine eigene Praxis gründen. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, um sich selbstständig zu machen. Foto: vetproduction

Magazin

Der Traum von der eigenen Praxis: Worauf Tierärzte vor dem Schritt in die Selbstständigkeit achten sollten

Wer davon träumt, sich mit einer eigenen Praxis selbstständig zu machen und sein eigener Chef zu werden, sollte sich vorher genau überlegen, auf was er sich einlässt. Denn eine eigene … mehr »

Hund und Pferd

Magazin

Tierhalter-Haftpflichtversicherung: Gut geschützt für den Ernstfall

Auch der besterzogene Hund kann plötzlich zubeißen, ebenso wie das ruhigste Pferd sich erschrecken und auf die Straße laufen kann. Egal, wie viel Vorsicht man als Tierhalter walten lässt: Ein … mehr »

Hundepfote

Magazin

Krallenschneiden beim Hund: So klappt’s!

Die Krallen eines Hundes wachsen ein Leben lang. Das ist wichtig, da sich die Krallen mit der Zeit beim Laufen abwetzen. Bei vielen Hunden wachsen die Krallen jedoch schneller als … mehr »

403224_web_R_K_B_by_Klaus Steves_pixelio.de

Magazin

Endlich Ferien – wie sich auch Ihr Haustier freuen kann

Die Vorfreude ist groß und die Koffer sind bereits aus dem Keller geholt: Der lang ersehnte Urlaub steht bevor. Die Stimmung wird jedoch schnell getrübt, wenn nicht klar ist, was … mehr »

Bildergalerien
Bildergalerien

Ultraschall bei der Katze
zur Galerie »

Bildergalerien

Fluoreszein-Test beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftpflanzen im Garten
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftige Zimmerpflanzen
zur Galerie »

Bildergalerien

Aquatraining beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Kaninchen beim Tierarzt
zur Galerie »

Bildergalerien

Endoskopie beim Hund
zur Galerie »

Tierkrankheiten