Fettleber beim Vogel

 

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Definition:

Nymphensittich

Nymphensittiche sind häufig von einer Fettleber betroffen. Hier ein gesunder Vogel im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Foto: vetproduction

Was ist eine Fettleber beim Vogel?

Eine Fettleber beim Vogel ist eine stoffwechselbedingte, fettige Veränderung der Leber. Verursacht wird eine Fettleber in erster Linie durch eine Fehlernährung und mangelnde Bewegung. Eine Fettleber entsteht insbesondere bei Papageienvögeln, die in der Wohnung gehalten werden. Häufig betroffen sind unter anderem Amazonen und Nymphensittiche.

Ursachen:

Was sind die Ursachen einer Fettleber beim Vogel?

Eine Fettleber beim Vogel kommt vorwiegend durch eine falsche Ernährung zustande. So kann zum Beispiel ein zu kohlenhydratreiches oder fettreiches Futter (z.B. Sonnenblumenkerne) zu einer Fettleber beim Vogel führen. Auch ein Mangel an Vitaminen (z.B. Cholin-Mangel, Biotin-Mangel) und ein Mangel an Aminosäuren (Eiweiß-Bausteine) wie Methionin im Futter kommen als Ursache einer Fettleber beim Vogel infrage.

Zudem ist bei Vögeln, die wenig fliegen, das Risiko für die Entwicklung einer Fettleber erhöht. Von einem Bewegungsmangel sind häufig Vögel betroffen, die in der Wohnung gehalten werden.

Auch Vergiftungen sind als Ursache einer Fettleber beim Vogel möglich. Darüber hinaus kann eine Fettleber durch bestehende, andere Erkrankungen beim Vogel verursacht werden, wie zum Beispiel Nierenerkrankungen (Nephropathien), Schilddrüsen-Unterfunktion (Hypothyreose) und Erkrankungen des Magen-Dam-Trakts (Gastroenteropathien).

Anzeige

Symptome:

Wie äußert sich eine Fettleber beim Vogel?

Ein Vogel, der von einer Fettleber betroffen ist, verhält sich unter Umständen völlig unauffällig. Es ist jedoch auch möglich, dass es dem Vogel sehr schlecht geht, was sich eventuell darin äußert, dass er apathisch ist oder dass er nichts mehr frisst. Infolgedessen kann es dazu kommen, dass der Vogel stark abnimmt.

Darüber hinaus sind bei einer Fettleber folgende Symptome beim Vogel möglich:

  • Adipositas (Fettsucht)
  • Schwellung am Bauch
  • Übermäßiger Wachstum des Schnabels
  • Schlechter Zustand des Schnabelhorns (z.B. brüchig)
  • Blutungen unter dem Schnabelhorn
  • Gefieder-Störungen (z.B. Farbveränderungen)
  • Juckreiz
  • Schwere Atmung
  • selten: Gelb bis grün gefärbter Urin

     

    Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

    Anzeige

Anzeige

vet01020_hund

Magazin

Hundebiss – was tun?

Die Beziehung von Hunden und Menschen verläuft normalerweise harmonisch. Der “beste Freund des Menschen” ist gehorsam, verlässlich und steht treu zur Seite. Doch ab und an kann es passieren, dass … mehr »

halskragen

Magazin

Katzenversicherungen – Versicherungsschutz für die Katze

Katzen sind in Deutschland die beliebtesten Haustiere – laut dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe leben rund 12 Millionen Samtpfoten in deutschen Haushalten. Vor allem neue Katzenhalter sind allerdings oft verunsichert: Braucht … mehr »

Hund bei der Narkose

Magazin

OP-Versicherung für Hunde

Eine Magendrehung beim Spielen, ein Knochenbruch bei einem Autounfall oder eine schwere Bissverletzung durch einen Artgenossen – dies sind nicht nur erschreckende Vorstellungen für jeden Hundehalter, sondern vor allem Situationen, … mehr »

vet00418_hund_tierarzt

Magazin

Hundekrankenversicherung – welcher Versicherungsschutz sich lohnt

Für die meisten Hundehalter ist ihr Vierbeiner ein fester Bestandteil der Familie, um dessen Gesundheit und Wohlergehen sie sich nach Kräften bemühen. Doch auch bei idealer Fütterung, Zuwendung und Pflege … mehr »

Bildergalerien
Bildergalerien

Ultraschall bei der Katze
zur Galerie »

Bildergalerien

Fluoreszein-Test beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftpflanzen im Garten
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftige Zimmerpflanzen
zur Galerie »

Bildergalerien

Aquatraining beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Kaninchen beim Tierarzt
zur Galerie »

Bildergalerien

Endoskopie beim Hund
zur Galerie »

Tierkrankheiten