Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen

 

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Definition:

Ohruntersuchung beim Kaninchen

Zur Diagnose einer Mittelohr-Entzündung wird das Innere des Ohrs untersucht. Foto: vetproduction

Was ist eine Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen?

Eine Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen ist eine Erkrankung des Mittelohrs, die in der Regel auf eine Infektion zurückgeht. Bei einer Otitis media dringen Krankheitserreger in das Mittelohr des Kaninchens ein. Dadurch kann es sich entzünden, teilweise auch eitern. Verschiedene Infektionskrankheiten können in ihrem weiteren Verlauf auf das Mittelohr übergehen, etwa ein Parasitenbefall des äußeren Ohrs oder die Erreger des Kaninchenschnupfens.

Das Mittelohr ist durch das Trommelfell vom äußeren Ohr getrennt. Es verbindet den äußeren Gehörgang mit dem Innenohr. Die Gehörknöchelchen des Mittelohrs „übersetzen“ die Schallschwingungen und leiten die Hörreize auf das Innenohr weiter. Hörnerven übermitteln die Hörinformation ans Gehirn – und das Kaninchen nimmt das Gehörte wahr.

Bei einer Mittelohr-Entzündung kann beim Kaninchen das Hören eingeschränkt sein. Oftmals – bei bakteriellen Infekten – sammelt sich Eiter im Mittelohr (der sogenannten Paukenhöhle) an. Drückt dieser stark auf das Trommelfell, kann es stellenweise aufbrechen. In solchen Fällen ergießt sich Eiter ins äußere Ohr.

Ursachen:

Welche Ursachen hat eine Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen?

Eine Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen kann verschiedene Ursachen haben. Generell können verschiedene Krankheitserreger auf verschiedenen Wegen ins Mittelohr gelangen und dort Entzündungen bewirken. Einer Mittelohr-Entzündung geht häufig eine Erkrankung des äußeren Ohrs voraus, etwa durch Milben (Ohrräude beim Kaninchen) oder Bakterien. Auch Infektionskrankheiten wie Kaninchenschnupfen sind häufige Ursachen einer Mittelohr-Entzündung bei Kaninchen. Die Erreger dringen in diesem Fall häufig über einen natürlichen Verbindungsgang von der Nase bis ins Mittelohr ein (Eustachische Röhre).

Mögliche Ursachen einer Mittelohr-Entzündung beim Kaninchen sind unter anderem:

  • Kaninchenschnupfen
  • Pasteurellose beim Kaninchen
  • Infektionen durch Eiterbakterien (Staphylokokken) oder andere Krankheitserreger
  • Erkrankungen des äußeren Ohrs, etwa durch Parasiten, die das Trommelfell durchbrechen
  • Äußere Entzündungen am Kopf, bei denen Bakterien weiter bis zum Mittelohr oder Innenohr dringen, etwa durch Bissverletzungen am Ohr
  • Krankheitserreger gelangen selten auch von entfernten Entzündungsherden über das Blut ins Mittelohr des Kaninchens

Symptome:

Anzeige

Wie äußert sich eine Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen?

Eine Mittelohr-Entzündung (Otitis media) erkennt man beim Kaninchen an bestimmten Symptomen. Nicht in jedem Fall wirkt ein Kaninchen direkt nach der Ansteckung krank. Auch können die ersten Symptome einer Mittelohr-Entzündung beim Kaninchen allgemeinen Ohrproblemen ähneln, etwa einer Entzündung des äußeren Ohrs. Das Kaninchen kratzt sich dann häufig an den Ohren, schüttelt den Kopf und zeigt Fressunlust.

Weitere, typische Symptome der Mittelohr-Entzündung (Otitis media) beim Kaninchen sind:

  • Das Kaninchen knickt das betroffene Ohr zur Seite ab
  • Ohrausfluss, wenn das Trommelfall einreißt und Eiter abfließt
  • Das Kaninchen hält den Kopf schief und läuft im Kreis
  • Benommenheit, Apathie und später auch Bewusstseinsverlust

Hält das Kaninchen den Kopf schief, hat es darüber hinaus Gleichgewichtsprobleme und bewegt es die Augen anders als gewöhnlich (unwillentliche Augenbewegung; Nystagmus), deutet dies auf eine Innenohr-Entzündung (Otitis interna) hin.

 

Anzeige

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Anzeige

Frau mit Hund

Magazin

Der richtige Hundesitter – Worauf man bei der Hundebetreuung achten sollte

Egal, wie gut man seinen Alltag mit Hund organisiert, manchmal muss man eben doch auf Hilfe bei der Hundebetreuung zurückgreifen. Der Hundebesitzer steht dann vor der Frage, wer auf den … mehr »

vet00380_hund_tierarzt_roentgen

Magazin

Gelenkschmerzen beim Hund

Was sind Gelenkschmerzen beim Hund? Gelenkschmerzen beim Hund sind ein Symptom, dem unterschiedliche Ursachen zugrunde liegen können. Als Auslöser kommen vor allem Infektionen (wie eine Arthritis), Überlastung, altersbedingter Gelenkverschleiß … mehr »

vet01020_hund

Magazin

Hundebiss – was tun?

Die Beziehung von Hunden und Menschen verläuft normalerweise harmonisch. Der “beste Freund des Menschen” ist gehorsam, verlässlich und steht treu zur Seite. Doch ab und an kann es passieren, dass … mehr »

halskragen

Magazin

Katzenversicherungen – Versicherungsschutz für die Katze

Katzen sind in Deutschland die beliebtesten Haustiere – laut dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe leben rund 12 Millionen Samtpfoten in deutschen Haushalten. Vor allem neue Katzenhalter sind allerdings oft verunsichert: Braucht … mehr »

Bildergalerien
Bildergalerien

Ultraschall bei der Katze
zur Galerie »

Bildergalerien

Fluoreszein-Test beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftpflanzen im Garten
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftige Zimmerpflanzen
zur Galerie »

Bildergalerien

Aquatraining beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Kaninchen beim Tierarzt
zur Galerie »

Bildergalerien

Endoskopie beim Hund
zur Galerie »

Tierkrankheiten