Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Tierkrankheiten » Hundekrankheiten » Durchfall bei Hunden (Diarrhö)

Durchfall bei Hunden (Diarrhö)

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Kot absetzender Hund

Durchfall bei Hunden ist keine eigenständige Erkrankung, sondern Symptom. Hier ein Hund mit normalem Stuhlgang. Foto: vetproduction

Was ist Durchfall bei Hunden (Diarrhö)?

Durchfall bei Hunden (Diarrhö) äußert sich durch häufigen, weichen, breiigen oder flüssigen Kot. Die Ursachen für Durchfall können vielfältig sein – in den meisten Fällen sind sie jedoch unbekannt (idiopathisch).

Durchfall bei Hunden ist keine eigenständige Erkrankung, sondern Symptom einer bestehenden Grunderkrankung oder Folge von Verdauungsstörungen. Besonders junge Hunde sind häufig von Durchfall betroffen.

Anzeige

Ursachen:

Was sind die Ursachen von Durchfall bei Hunden (Diarrhö)?

Durchfall bei Hunden (Diarrhö) kann viele Ursachen haben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Falsche Ernährung
  • Ernährungsumstellung
  • Infektionen mit Bakterien, Viren oder Parasiten
  • Erblich bedingte Darmkrankheiten
  • Chronische Dünndarm-Entzündungen
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • Allergien und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten
  • Vergiftungen
  • Psychische Faktoren

 Symptome:

Wie äußert sich Durchfall bei Hunden (Diarrhö)?

Als Durchfall bei Hunden (Diarrhö) bezeichnet man einen sehr weichen, breiig bis flüssigen Kot. Der Hund muss zudem vermehrt Kot absetzen, oftmals auch unkontrolliert. In manchen Fällen sind dem Kot auch Blut, Schleim, unverdaute Futterreste oder Fettauflagerungen beigemischt.

Durchfall bei Hunden ruft je nach Ursache weitere Symptome wie Darmgeräusche, Blähungen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Ruhelosigkeit, Kraftlosigkeit, krampfartige Bauchschmerzen oder einen schmerzempfindlichen Bauch hervor.

Ein Hund, der über einen längeren Zeitraum an Durchfall leidet, verliert immer mehr körpereigenes Wasser und Mineralstoffe (Elektrolyte). Zudem kann langanhaltender Durchfall bei Hunden zur starken Abmagerung führen.


Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin