Haarballen bei der Katze

Vorbeugen:

Wie kann man Haarballen bei der Katze vorbeugen?

Haarballen bei der Katze lassen sich nicht vollständig vorbeugen – dies ist auch nicht nötig, da die Ballen meist harmlos sind. Dennoch kann das häufige Hervorwürgen von Haaren für die Katze unangenehm sein. Es empfiehlt sich daher, die Katze regelmäßig zu bürsten, um die Katze in der Fellpflege zu unterstützen und lose Haare zu entfernen. Dadurch lassen sich außerdem frühzeitig mögliche Hautparasiten wie Zecken oder Flöhe bei der Katze erkennen.

Besonders bei Langhaar-Katzen und in Zeiten von Fellwechsel ist es sinnvoll, die Katze häufig zu bürsten, um Haarballen vorzubeugen. Zusätzlich zum Bürsten fördern spezielle Medikamente den Transport der Haarballen, da sie die Haare mit einer schützenden Schleimschicht umgeben. Dies ist aber nur sinnvoll, wenn die Katze wiederholt an Beschwerden durch die Haarballen leidet.

Wann zum Tierarzt?

Ist es bei Haarballen wichtig, mit der Katze einen Tierarzt aufzusuchen?

Haarballen bei der Katze sind in den meisten Fällen harmlos und es ist kein Tierarzt-Besuch notwendig. Würgt die Katze jedoch übermäßig viele Haarballen hervor oder leidet sie unter Magen-Darm-Problemen, ist es wichtig, mit dem Tier baldmöglichst eine Tierärztin oder einen Tierarzt aufzusuchen.

Falls ein übermäßiger Haarausfall zu Haarballen bei der Katze führt, ist ebenfalls ein Besuch in der Tierarzt-Praxis sinnvoll, um die Ursache des Haarausfalls zu klären und gegebenenfalls behandeln zu lassen.

Diesen Fellkamm können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weiterführende Informationen

Autor: Dipl.-Biol. Birgit Hertwig
Tierärztliche Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin
Datum der letzten Aktualisierung: Oktober 2021
Quellen:
Fossum, T.: Chirurgie der Kleintiere. Urban & Fischer, München 2020
Lutz, H. et al.: Krankheiten der Katze. Thieme Verlag 2019
Yin, S.A.; Nolte, I.: Praxisleitfaden Hund und Katze. Schlütersche, Hannover 2013
Rand, J.: Praxishandbuch der Katzenkrankheiten. Urban & Fischer, München 2009

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel: