Hypokalzämie

Hypokalzämie

auch: Hypocalcämie. Hypokalzämie ist der Fachbegriff für einen erniedrigten Kalzium-Wert im Blut des Tieres. Ursachen können verschiedene Stoffwechsel-Erkrankungen (z.B. Probleme mit den Nieren, Nebennieren, Nebenschilddrüsen oder der Schilddrüse), Medikamente oder Tumoren sein. Zudem kann eine Hypokalzämie durch einen erhöhten Kalziumbedarf in der Trächtigkeit und Laktation bedingt sein (sog. Milchfieber). Eine starke Hypokalzämie äußert sich mit Krämpfen (hypokalzämische Tetanie) infolge einer Übererregbarkeit des Nervensystems. Die Hypokalzämie muss unverzüglich tierärztlich behandelt werden.