Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Vogelkrankheiten » Knochenbrüche (Frakturen) beim Vogel

Knochenbrüche (Frakturen) beim Vogel

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Definition:

Nymphensittich

Knochenbrüche entstehen zumeist durch Unfälle beim Freiflug oder beim Hängenbleiben an den Gitterstäben des Käfigs. Hier ein gesunder Vogel im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Foto: vetproduction

Was sind Knochenbrüche (Frakturen) beim Vogel?

Knochenbrüche beim Vogel, medizinisch als Frakturen bezeichnet, entstehen zumeist durch Unfälle, zum Beispiel beim Freiflug oder beim Hängenbleiben an den Gitterstäben des Käfigs. Häufig handelt es sich dabei um sogenannte Splitterfrakturen, also Knochenbrüche, bei denen Knochenteile abgesplittert sind.

Da ein Knochenbruch sehr schmerzhaft für den Vogel ist, empfiehlt es sich, bei Verdacht umgehend einen Tierarzt aufzusuchen. Bei frühzeitiger Therapie haben leichte Knochenbrüche in der Regel eine günstige Prognose.

Anzeige

Ursachen:

Was sind die Ursachen von Knochenbrüchen (Frakturen) beim Vogel?

Die Hauptursache für Knochenbrüche (Frakturen) beim Vogel sind Unfälle, beispielsweise beim Anflug gegen Wände oder Gegenstände. Aber auch im Käfig kann es zu Knochenbrüchen beim Vogel kommen, etwa wenn der Vogel im Käfiggitter hängenbleibt oder infolge von Quetschungen und Revierkämpfen mit Artgenossen.

Weitere Ursachen für Knochenbrüche beim Vogel können Knochenveränderungen durch Osteoporose (Knochenschwund) sowie Infektionen oder Tumoren der Knochen sein.

Symptome:

Wie äußern sich Knochenbrüche (Frakturen) beim Vogel?

Knochenbrüche (Frakturen) beim Vogel sind sehr schmerzhaft für das Tier. Ein Knochenbruch fällt daher zumeist auf, wenn der Vogel lahmt und/oder keine Lust hat zu fliegen. Häufig nimmt der Vogel eine auffällige Sitzposition ein, um den betroffenen Körperteil möglichst nicht zu belasten.

Ein gebrochener Flügel lässt sich auch daran erkennen, dass er an der Seite herunterhängt. Verdrehte Körperteile sind ebenfalls ein Anzeichen für einen Knochenbruch beim Vogel. Bei offenen Knochenbrüchen ist zudem die verletzte Hautstelle sichtbar, zum Beispiel durch blutverklebtes Gefieder.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin