Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Tierkrankheiten » Vogelkrankheiten » Abszess beim Vogel

Abszess beim Vogel

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Nymphensittich

Naturbelassene Sitzstangen tragen dazu bei, Abszesse am Fuß eines Vogels zu vermeiden. Hier ein gesunder Vogel im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Foto: vetproduction

Was ist ein Abszess beim Vogel?

Ein Abszess beim Vogel ist eine abgekapselte Eiteransammlung, die lokal, das heißt an einer bestimmten Stelle, auftritt. Zumeist bildet sich ein Abszess in der Unterhaut, im Bereich des Schnabels oder an den Beinen und Füßen des Vogels, infolge einer bakteriellen Infektion. Der Eiter, der bei der Entzündung entsteht, ist von einer Gewebekapsel umhüllt.

Zusätzlich formt sich ein kleiner Hohlraum um den Abszess. Diesen Vorgang bezeichnet der Tierarzt als Gewebeeinschmelzung, da das umliegende Gewebe vom Abszess verdrängt wird. Abszesse beim Vogel entstehen häufig durch Verletzungen der Haut. In der Regel lassen sie sich gut mit Medikamenten behandeln, ansonsten muss der Abszess operativ entfernt werden.

Anzeige

Ursachen:

Was sind die Ursachen von einem Abszess beim Vogel?

Die Hauptursache für einen Abszess beim Vogel sind kleine Verletzungen der Haut, über die Bakterien in das Unterhautgewebe eindringen und dort zu Entzündungen führen. Die häufigsten Erreger sind Staphylokokken und Streptokokken. Bei Abszessen im Schnabelbereich sind häufig harte Futterbestandteile oder aufgenommene Fremdkörper für die Verletzungen der Schleimhäute verantwortlich.

An den Beinen des Vogels können Wunden vor allem durch scharfkantige Gegenstände entstehen, beispielsweise durch Sitzstangen, die mit Sandpapier überzogen sind. Verletzungen am Fuß sind oftmals die Folge von Fehlbelastungen, etwa bei ungeeigneten Sitzstangen oder bei Übergewicht des Vogels. Auch bei schlecht verheilten Knochenbrüchen können sich Bakterien in die Wunde einnisten und dort zu einem Abszess beim Vogel führen.

Eine weitere Ursache, welche die Entstehung von Abszessen beim Vogel begünstigt, ist ein Vitamin-A-Mangel (Hypovitaminose A), zum Beispiel bei einer falschen Fütterung. Vitamin A spielt eine wichtige Rolle beim Zellwachstum und somit auch bei der Neubildung von Haut. Wird der Vogel nicht ausreichend mit Vitamin versorgt, nimmt die Schutzbarriere der Haut ab – die Haut ist anfälliger für Verletzungen und bakterielle Infektionen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

Symptome:

Wie äußert sich ein Abszess beim Vogel?

Ein Abszess beim Vogel äußert sich durch eine Schwellung an der betroffenen Stelle. Oftmals ist auch die Haut um den Bereich schmerzhaft gespannt und rötlich entzündet. Im Bereich des Abszesses ist der Vogel berührungsempfindlich. Bei einem oberflächlichen Abszess kann der Eiter durch die Haut hindurch sichtbar sein.

Wenn der Abszess an einer Körperstelle auftritt, an der Federn wachsen, können diese ausfallen. Da sich Abszesse beim Vogel auch nach innen hin ausbreiten können und oftmals von Federn verdeckt sind, werden sie häufig übersehen.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin