Anzeige

Anzeige

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Tierkrankheiten » Kaninchenkrankheiten » Haarballen-Bildung beim Kaninchen

Haarballen-Bildung beim Kaninchen

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Kaninchen mit Moehre

Frische Kost kann einer Haarballen-Bildung beim Kaninchen vorbeugen. Foto: vetproduction

Was ist eine Haarballen-Bildung beim Kaninchen?

Eine Haarballen-Bildung kommt vor allem bei langhaarigen Kaninchen vor. Bei Haarballen handelt es sich um verfilzte Haare im Verdauungstrakt des Kaninchens. Bei der täglichen Fellpflege verschluckt das Tier regelmäßig Haare, die in der Regel problemlos den Magen-Darm-Trakt passieren. Bei Haarausfall oder langhaarigen Kaninchen besteht jedoch die Gefahr, dass sich die Haare in Magen oder Darm zusammenballen und die Verdauung stören.

Ursachen:

Was sind die Ursachen einer Haarballen-Bildung beim Kaninchen?

Ursachen einer Haarballen-Bildung beim Kaninchen sind große Mengen an Haaren, die das Tier bei der Fellpflege aufnimmt. Das Kaninchen leckt sein Fell, um Schmutz und mögliche Parasiten zu entfernen. Dabei fallen immer auch einzelne Haare aus, die das Tier verschluckt. Gewöhnlich nimmt ein Kaninchen bei der täglichen Fellpflege nur wenige Haare auf. Dies ist harmlos, da die Haare den Verdauungstrakt unbemerkt passieren und fast unverändert ausgeschieden werden.

Anzeige

Viele oder besonders lange Haare können sich jedoch in Magen und Darm zusammenballen. Entweder scheidet das Kaninchen dann perlschnurartig aussehenden Kot aus, oder es kommt zu Verdauungsproblemen, wenn die Haarballen Magen oder Darm verstopfen.

Ursachen von Haarballen im Magen oder Darm des Kaninchens sind vor allem:

  • Fellwechsel im Verlauf der Jahreszeiten
  • Tägliche Fellpflege von Langhaarkaninchen
  • Haarausfall bei Erkrankungen, z.B. Parasitenbefall, Hormonstörungen
  • Fellfressen als Verhaltensstörung bei Stress oder Langeweile
  • Eine träge Verdauung, zum Beispiel durch Flüssigkeitsmangel (Austrocknung beim Kaninchen) oder faserarmes Futter.

 Symptome:

Wie äußert sich eine Haarballen-Bildung beim Kaninchen?

Eine Haarballen-Bildung beim Kaninchen verläuft teilweise ohne Symptome. Kleinere Haarballen scheidet das Kaninchen problemlos mit dem Kot aus. Dem Kaninchenbesitzer fallen teilweise jedoch Kotgebilde auf, bei denen die einzelnen Kotballen perlschnurartig durch längere Haare verbunden sind.

In einigen Fällen kann eine Haarballen-Bildung beim Kaninchen gesundheitliche Probleme hervorrufen. Große oder zahlreiche Haarballen in Magen und Darm können die Passage des Verdauungsbreis behindern. Dann sind Symptome wie eine leichte Verstopfung bis hin zu kompletten Verschluss des Magenausgangs möglich.

In schweren Fällen entsteht durch die Haarballen eine lebensgefährliche Magenüberladung oder auch eine Trommelsucht beim Kaninchen. Dabei ist die Darmpassage so sehr gestört, dass sich halbverdautes Futter in Magen und Darm staut. Teilweise beginnt es zu gären. Als Symptome bemerkt der Tierhalter dann bei seinem Kaninchen einen geblähten Bauch, eine Schmerzreaktion beim Berühren, Fressunlust sowie Apathie.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin