Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Magazin » Reise-Special » Urlaub mit Hund – Einreisebestimmungen Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Tschechien, England und Zypern

Urlaub mit Hund – Einreisebestimmungen Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Tschechien, England und Zypern

 

Diesen Artikel teilen:

 

Für die Reise innerhalb von Europa gelten für Hund Einreisebestimmungen nach der EU-Verordnung 576 / 2013. Was diese genau beinhaltet, erfahren Sie in unserem Leitartikel Einreisebestimmungen für den Hund. Darüber hinaus können in den einzelnen Ländern der EU noch weitere Einreisebestimmungen für Hunde gelten. So können unter Umständen weitere Untersuchungen und Gesundheitszeugnisse erforderlich sein. Im Folgenden finden Sie deshalb weiterführende Informationen zur Einreise mit dem Hund für die Länder Rumänien, Schweden,Slowakei, Slowenien, Tschechien, England und Zypern.

vet_flagge_rumaenien

Einreise mit Hund – Rumänien

vet_flagge_schweden

Einreise – Schweden mit Hund

  • EU-Einreisebestimmungen
  • Seit dem 1. Januar 2012 sind in Schweden kein Tollwut-Antikörper-Nachweis
    und keine Entwurmung mehr erforderlich. Eine gültige Tollwutimpfung und eine Kennzeichnung (Mikrochip) sind Pflicht, d.h. Welpen unter 15 Wochen ohne, bzw. mit nicht ausreichendem Tollwutimpfschutz dürfen nicht einreisen. Die Entwurmung wird jedoch weiterhin
    empfohlen. Auch die Pflicht zur Impfung gegen Leptospirose und Hundestaupe
    wurde aufgehoben; diese werden jedoch ebenfalls weiterhin empfohlen.
  • Weiterführende Informationen unter: http://www.jordbruksverket.se/swedishboardofagriculture/engelskasidor/animals/import
vet_flagge_slowakische_republik

Einreise mit Hund – Slowakei

  • EU-Einreisebestimmungen
  • Verbot der Einreise von Welpen unter 15 Wochen ohne, bzw. mit nicht ausreichendem Tollwutimpfschutz
  • Maulkorbpflicht für bestimmte Rassen unterliegen kommunalen Regelungen
  • Weiterführende Informationen unter: https://www.mzv.sk/web/en/consular_info/travel_checklist_
vet_flagge_slowenien

Einreise mit Hund – Slowenien

vet_flagge_tschechien

Einreise mit Hund – Tschechien

vet_flagge_vereinigtes-koenigreich

Einreise mit Hund – England (Vereinigtes Königreich)

  • EU-Einreisebestimmung (Änderungen nach EU-Austritt möglich)
  • Einreise nur auf genehmigten Routen
  • Verbot der Einreise von Welpen unter 15 Wochen ohne bzw. mit nicht ausreichendem Tollwutimpfschutz
  • Hunde müssen 24 bis 120 Stunden (d.h. 1 bis 5 Tage) vor der Einreise
    (Ankunftszeit) in das Vereinigte Königreich gegen Bandwürmer behandelt
    werden, außer der Hund reist direkt aus England, Irland, Norwegen oder Malta ein. Die Details zur Entwurmung müssen im EU-Heimtierausweis vermerkt sein.
  • Hunde dürfen sich in den sechs Monaten vor der Einführung in das Vereinigte
    Königreich nicht außerhalb der EU oder der aufgelisteten Nicht-EU-Länder
    aufgehalten haben.
  • Bis zu vier Monate Quarantäne bzw. verwehrte Einreise bei nicht lesbarem Mikrochip möglich
  • Keine Einreise für alle mit dem Pitbull-Terrier vergleichbaren Hundetypen
    sowie Hundetypen von Tosa Inu, der Argentinischen Dogge und der
    brasilianischen Dogge (man spricht in England von Hundetypen, da diese
    Hunde nicht als Rasse zugelassen sind). Die Hundetypen werden anhand der
    äußerlichen Merkmale eingeschätzt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr
    Hund zu einem dieser Typen gehört, verreisen Sie besser nicht mit ihm in
    das Vereinigte Königreich.
  • Weiterführende Informationen unter: (https://www.gov.uk/take-pet-abroad)
vet_flagge_zypern

Einreise mit Hund – Zypern

  • EU-Einreisebestimmungen
  • Verbot der Einreise von Welpen unter 15 Wochen ohne, bzw. mit nicht ausreichendem Tollwutimpfschutz
  • Einreise von Tieren nur über bestimmte Grenzübergangsstellen
  • Bitte beachten: Mindestens 48 Stunden vor Ankunft des Tieres in Zypern ist das
    Veterinäramt unter Angabe von Ankunftsdatum, Flugverbindung und Name des
    Tierhalters unter einer der folgenden Kontaktadressen durchzugeben:
  • Fax: 00357 22 805174; E-Mail: ANIMAL.HEALTH@VS.MOA.GOV.CY
  • Folgende Hunderassen dürfen, ungeachtet ihrer Herkunft, nicht nach Zypern einreisen:
    American Pit Bull Terrier oder Pit Bull Terrier, Japanese Tosa oder Tosa Inu, Dogo
    Argentino oder Argentinian Mastiff, Fila Brasileiro oder Brazilian Mastiff
  • Weiterführende Informationen unter: www.moa.gov.cy/moa/vs/vs.nsf

 

Einreisebestimmungen für Tiere können sich unter Umständen auch kurzfristig ändern. Um eine rechtsverbindliche Auskunft zu erhalten, sollten Sie die Botschaft oder das Konsulat des jeweiligen Landes kontaktieren.

Anzeige

 Dieses Buch können Sie bei Amazon kaufen (Anzeige):

 

Weiterführende Informationen

 

 

Unabhängig davon ob Sie mit Ihrem Haustier ins Ausland vereisen möchten oder nicht – gegen welche Krankheiten Sie Ihren Hund oder Ihre Katze, neben der Tollwut, in Deutschland noch impfen lassen sollten, erfahren Sie bei Tiermedizinportal.de unter:

 

Anzeige

 

Autor: Klaudia Fernowka, B.A., Dipl.-Sportwiss. Maren Menyes
Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med. Martin Waitz, Pascale Huber, Tierärztin
Datum: April 2013
Datum der letzten Aktualisierung: Februar 2018
Quellen:
Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz: www.bmelv.de (Abruf: Februar 2018)

Online-Informationen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de (Abruf: Februar 2018)
Online-Informationen des Deutschen Zolls: www.zoll.de (Abruf: Februar 2018)
Ständige Impfkommission Vet. im Bundesverband Praktizierender Tierärzte e. V. (bpt): Leitlinie zur Impfung von Kleintieren. (Stand: 03/2017)

 

Schlagwörter:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 262 votes
    262 votes 82%
    262 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 58 votes
    58 votes 18%
    58 votes - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 320
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin