Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Hundekrankheiten » Würmer beim Hund

Würmer beim Hund

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Diagnose:

Hund bei der Blutentnahme

Ein Befall mit Herzwürmern lässt sich anhand von Blutuntersuchungen feststellen. Foto: vetproduction

Wie werden Würmer beim Hund diagnostiziert?

Zur Diagnose von Würmern beim Hund untersucht der Tierarzt den Kot des Tieres unter dem Mikroskop. Mithilfe von Kotproben und gegebenenfalls von Blutuntersuchungen kann er die Wurmart bestimmen und Empfehlungen für die Behandlung aussprechen. Bandwurmglieder lassen sich bereits mit bloßem Auge im Kot des Hundes erkennen, da sie etwa die Größe beziehungsweise das Aussehen eines Reiskorns haben.

Findet der Tierarzt bei der ersten Kotuntersuchung keine Wurmeier, bedeutet das nicht, dass der Hund keine Würmer hat. Denn die Eier einiger Wurmarten werden unregelmäßig ausgeschieden und lassen sich daher nicht zu jedem Zeitpunkt im Kot des Hundes nachweisen. Zeigt der Hund die Symptome eines Wurmbefalls, sind daher stets mehrere Kotuntersuchungen zur Sicherung der Diagnose erforderlich. Ein Befall mit Herzwürmern lässt sich anhand von Blutuntersuchungen feststellen.

Anzeige

Der Nachweis von Bandwürmern ist bei der Diagnose besonders wichtig, da diese auch für den Menschen von Bedeutung sind. Nimmt ein Mensch die Eier über den Mund auf, können beispielsweise Zysten in der Leber oder der Lunge entstehen, die dann gegebenenfalls schwere Erkrankungen zur Folge haben.

Behandlung:

Wie können Würmer beim Hund behandelt werden?

Um einen Wurmbefall beim Hund zu behandeln, setzt der Tierarzt spezielle Medikamente (Anthelmintika) ein, welche die Würmer im Körper abtöten. Für viele Mittel stehen verschiedene Applikationsformen zur Verfügung.

Unter Umständen ist eine Behandlung der Symptome des Hundes mit Würmern erforderlich, etwa wenn eine Blutarmut besteht. In der Regel verabreicht der Tierarzt dann Eisen- und Vitaminpräparate.

Prognose:

Wie ist die Prognose, wenn der Hund Würmer hat?

Die Prognose des Hundes hängt stark davon ab, um welche Wurmart es sich handelt, wie alt das Tier ist und wie weit der Wurmbefall bereits vorangeschritten ist. Ist ein Welpe infolge des Wurmbefalls bereits schwer erkrankt, zum Beispiel an einer Lungenentzündung, ist die Prognose schlechter, als wenn zum Behandlungsbeginn noch keine schwerwiegenden Folgeerkrankungen vorliegen.

Erfolgt die Behandlung der Würmer beim Hund frühzeitig, ist die Prognose gut. Eine Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Wurmkur in regelmäßigen Abständen wiederholt wird. Um einer erneuten Ansteckung entgegenzuwirken, gilt es zu vermeiden, dass der Hund Kot, rohes Fleisch oder infizierte Tiere wie Mäuse frisst.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin