Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Medikamente » Efaderm®

Efaderm®

 

Diesen Artikel teilen:

 

Was ist Efaderm®?

Efaderm® ist ein Mittel zur Futterergänzung für Hunde und Katzen. Es soll die Hautfunktion unterstützen und wird bei trockener Haut und einem schlechten Zustand des Fells angewendet. Es steht in verschiedenen Darreichungsformen und Zusammensetzungen zur Verfügung:

  • Efaderm® regular (Kapseln)
  • Efaderm® mite (Kapseln)
  • Efaderm® forte (Kapseln)
  • Efaderm® liquid (flüssig)
  • Efaderm® omega (flüssig)

 

Welche Inhaltsstoffe enthält Efaderm®?

Je nach Darreichungsform sind die folgenden Inhaltsstoffe in unterschiedlicher Zusammensetzung in den Efaderm®-Produkten enthalten:

Anzeige

  • Nachtkerzenöl und andere Pflanzenöle
  • Linolsäure
  • Vitamine
  • Fischöl
  • Spurenelemente

 

Wann wird Efaderm ® angewendet?

Efaderm® liquid wird bei Hunden und Katzen eingesetzt, um die Felleigenschaften zu verbessern. Efaderm® regular, forte, omega und mite sollen neben dem Haarkleid auch den Hautzustand des Tieres verbessern. Sie werden unter anderem bei schlechtem Fellzustand, verschiedenen Hauterkrankungen (Dermatosen), Fellwechsel oder stumpfem, glanzlosem Fell eingesetzt. Dabei sind die verschiedenen Darreichungsformen unterschiedlich zusammengesetzt, was den Vitamin- und Fettsäurengehalt betrifft.

Wie soll Efaderm® verabreicht werden?

Efaderm® Kapseln werden gemäß der Anweisung auf der Packung verabreicht. Die Kapseln können entweder dem Futter beigemischt oder aber auch separat verfüttert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Kapseln aufzuschneiden und auszudrücken. Efaderm® kann laut Hersteller mehrere Wochen lang verabreicht werden.

Efaderm® liquid wird als Tropfen dem Futter beigemischt oder diese werden separat verabreicht.

 

Welche Nebenwirkungen hat Efaderm®?

Bei Fragen zu Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an den Hersteller oder Ihren Tierarzt.

 

Anzeige

 

 

Weiterführende Informationen

 

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

Jetzt folgen:

 

Autor: Ulrike Pickert, Diplom-Biologin
Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med. Martin Waitz
Datum: Dezember 2014
Quellen: aristavet Veterinärspezialitäten Gmbh & Co.

 

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin