Anzeige

Anzeige

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Hundekrankheiten » Herzschwäche (Herzinsuffizienz) beim Hund

Herzschwäche (Herzinsuffizienz) beim Hund

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Vorbeugen:

Wie kann man einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) beim Hund vorbeugen?

Es gibt keine grundsätzlichen Maßnahmen durch die man einer Herzschwäche beim Hund vorbeugen kann. Eine gesunde und möglichst artgerechte Lebensweise, mit viel Bewegung, wenig Stress, genügend Aufmerksamkeit und gesunder Nahrung, trägt jedoch insgesamt dazu bei, dass Hunde gesund bleiben.

Anzeige

 

Wann zum Tierarzt?

Muss ein Hund mit einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) zum Tierarzt?

Besteht der Verdacht auf eine Herzschwäche beim Hund, sollte er in jedem Fall bald einem Tierarzt vorgestellt werden. Da die Herzschwäche nicht von selbst wieder verschwindet und zumeist auch weiter fortschreitet, sollte sie unter tierärztlicher Kontrolle behandelt werden.

 

Dieses Buch können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Anzeige

 

Weiterführende Informationen

Autor: Dr. Iris Kiesewetter, Tierärztin, Pascale Huber, Tierärztin
Datum der letzten Aktualisierung: Februar 2018
Quellen:
Deinert, D.: Therapie erworbener Herzerkrankungen bei Hund und Katze. Enke Verlag, Stuttgart 2010
Kresken, J. et al.: Praxis der Kardiologie Hund und Katze, Enke, Stuttgart 2017
Kohn, B. et al.: Praktikum der Hundeklinik, Enke, Stuttgart 2018

Schlagwörter:

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin