Notfallkoffer für Tiere

Notfälle bei Tieren treten stets überraschend ein. Deshalb ist es sinnvoll, sich rechtzeitig dafür zu rüsten. Legen Sie sich dafür in Ihrer Hausapotheke eine Notfallausstattung – einen Notfallkoffer – für Ihr Tier zu. Gut ist es auch, wenn Sie unterwegs für Unfälle oder Verletzungen gut ausgestattet sind.

Notfallkoffer
Notfälle bei Tieren treten stets überraschend ein. Deshalb ist es sinnvoll, sich rechtzeitig mit einer Notfallausstattung dafür zu rüsten. Foto: vetproduction

Folgende Materialien gehören in den Notfallkoffer für Ihr Tier:

  • Ein Paar Handschuhe
  • Schere mit abgerundeter Spitze
  • Pinzette
  • Fieberthermometer (digital, am besten mit weicher, elastischer Spitze)
  • Zwei bis drei elastische Mullbinden
  • Zwei bis drei Gaze-Mullbinden
  • Sterile Kompressen und Gaze-Tupfer (ausreichend viele)
  • Sauberes Stofftuch
  • Einwegspritzen in verschiedenen Größen
  • Kleine Taschenlampe
  • Heftpflaster
  • Verbandswatte
  • Selbsthaftende elastische Binde
  • Sterile Spüllösung (z.B. Kochsalz oder Ringerlösung)
  • Hautdesinfektionsspray
  • Desinfektionslösung (z.B. Jod-Lösung)
  • Wasserstoffperoxid-Tabletten zum Ansetzen einer Desinfektionslösung

In der Regel erhalten Sie alle benötigten Artikel für den Notfallkoffer für Ihr Tier in der Apotheke oder direkt von Ihrer Tierärztin oder Ihrem Tierarzt. Denken Sie daran, die Tierarzt-Praxis rechtzeitig auf erforderliche Medikamente anzusprechen, wenn Sie verreisen möchten. Das Praxisteam kann Sie über eine sinnvolle Ausstattung der Reiseapotheke für Ihr Tier beraten.

Dieses Buch können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weiterführende Informationen

Autor: Pascale Huber, Tierärztin
Datum der letzten Aktualisierung: Oktober 2021
Quellen:
Kohn, B. et al.: Praktikum der Hundeklinik. Enke, 2017
Sigrist, N.: Notfallmedizin für Hund und Katze. Enke, 2017
Powell, L. et al.: Small Animal Emergency and critical care. Wiley Blackwell Verlag, 2011