Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Ernährung » Futternapf & Co: So finden Sie das passende Katzenzubehör

Futternapf & Co: So finden Sie das passende Katzenzubehör

 

Diesen Artikel teilen:

 

Eine Katze beim Fressen

Zur artgerechten Haltung benötigen Katzen verschiedenes Katzenzubehör. Foto: vetproduction

Kratzbaum, Katzenklo, Katzenspielzeug – es gibt eine Vielfalt an Katzenzubehör. Doch ist das alles für eine artgerechte Katzenhaltung nötig? Was braucht Ihre Katze wirklich?

Wenn eine neue Katze einzieht, soll natürlich alles perfekt sein – schließlich soll sich Ihre Samtpfote sofort wohlfühlen und gut einleben. Verschiedenes Katzenzubehör ist für die Katzenhaltung in jedem Fall nötig:

Anzeige

  • ein Katzenklo
  • ein Wassernapf und ein Futternapf
  • ein Kratzbaum
  • ein Katzenkorb und eine Katzendecke
  • eine Transportbox für die Katze
  • eine Bürste und/oder ein Kamm, bei langem Fell zusätzlich ein Trennmesser

 

Wichtiges Katzenzubehör: das Katzenklo

Ihre Katze benötigt in jedem Fall mindestens ein Katzenklo aus Hartplastik. Wenn Sie mehrere Katzen halten, sollte jedes Tier möglichst sein eigenes Katzenklo haben. Bei Wohnungskatzen, die nicht ins Freie können, ist eine zweite Katzentoilette sinnvoll. Das Katzenklo wird mit Katzenstreu aufgefüllt, die regelmäßig gewechselt werden muss – sonst verschmäht die Katze ihre Katzentoilette.

Kommt eine Katze in eine neue Wohnung (z.B. bei einem Umzug), hilft ihr der vertraute Geruch von etwas gebrauchter Katzenstreu, sich besser an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Bevor Sie neue Katzenstreu einfüllen, ist es empfehlenswert, das Katzenklo mit einem milden Putzmittel abzuwischen. Verwenden Sie dazu am besten immer denselben geruchlosen Reiniger, denn manche Katzen reagieren sehr empfindlich, wenn ihre Katzentoilette plötzlich ungewohnt duftet.

Selbstverständlich gehören auch jeweils ein Wassernapf und ein Futternapf zum unverzichtbaren Katzenzubehör. Leben mehrere Katzen in einem Haushalt, braucht jede ihr eigenes „Katzengeschirr“. Wichtig ist, dass sich der Futternapf gut reinigen lässt und aus einem robusten Material besteht, zum Beispiel Steingut oder Edelstahl. Den Geruch von Kunststoff empfinden manche Katzen als unangenehm und verweigern dann das Fressen.

Damit die Umgebung sauber und trocken bleibt, stellen Sie den Wassernapf und Futternapf auf einer abwaschbaren, rutschfesten Unterlage ab. Die beiden Gefäße sollten nicht zu nahe zusammenstehen, damit kein Futter in das Trinkwasser gelangt. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie Wassernapf und Futternapf der Katze möglichst weit entfernt von der Katzentoilette aufstellen, den Katzen haben feine Nasen…

 

Kratzbaum zum Krallenwetzen

Katzen benutzen gerne ihre Krallen. Um zu verhindern, dass die Katze ihre Krallen an Ihren Möbeln wetzt, sollten Sie Ihr Alternativen bieten: Insbesondere für Hauskatzen gehört ein Kratzbaum zum empfehlenswerten Katzenzubehör. Kratzbäume gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Zumindest vorübergehend eignen sich zum Beispiel auch feste Kokosmatten als Kratzbrett für die Katze. Einen hohen Kratzbaum mit Liegeflächen nutzen Samtpfoten auch gerne als Ruheplatz und Aussichtspunkt – denn Katzen behalten gerne den Überblick über ihre Umgebung.

Anzeige

Ein Kratzbaum als Katzenzubehör sollte vor allem standfest sein. Viele Verzweigungen bieten dem Stubentiger Abwechslung. Ein Kratzbaum besteht meist aus Holz, das teilweise mit Stoff wie Sisal oder Jute umwickelt ist. Es gibt Kratzbäume für Katzen, die Sie neu bespannen (lassen) können, wenn das Material abgewetzt ist. Wenn an dem Kratzbaum Sitzbretter oder Höhlen angebracht sind, sollten sich diese möglichst weit oben befinden – dort fühlt sich die Katze ungestörter. Wichtig: Das Material, mit dem der Kratzbaum bespannt ist, sollte sich deutlich von dem Material Ihrer Möbel und des Teppichs unterscheiden – sonst besteht Verwechslungsgefahr!

 

Mit Katzenzubehör den Spiel- und Jagdtrieb wecken

Neben dem Krallenwetzen hat ein Kratzbaum auch weitere wichtige Funktionen für Stubentiger: Ein verzweigter Kratzbaum bringt Bewegung in das Katzenleben. Dies ist insbesondere für Wohnungskatzen wichtig, um Übergewicht vorzubeugen. Katzenspielzeug, das Sie am Kratzbaum befestigen können, regt den Jagd- und Spieltrieb der Samtpfoten weiter an. So laden herunterhängende Seile zum Klettern ein, quer gespannte Seile dagegen zum Balancieren. Dies fördert die Fitness und den Gleichgewichtssinn Ihrer Katze.

Dieses Katzenspielzeug muss nicht teuer sein: Oft reichen ganz einfache Mittel, um Ihre Katze zum Klettern, Springen und Balancieren zu animieren. Zerknülltes Papier, Stoffreste und kleine Bällchen erfüllen oft bereits diesen Zweck. Im Fachhandel gibt es zudem eine breite Palette an Katzenspielzeug und anderem Katzenzubehör.

Jetzt folgen:

 

Katzen mögen es kuschelig

Neben diesem Katzenzubehör benötigt Ihre Samtpfote einen bequemen Schlafplatz. Viele Katzen suchen sich ihr Ruhelager selbst aus. Dennoch sollten Sie Ihrer Katze eine Schlaf- und Rückzugsmöglichkeit anbieten. Dazu eignet sich zum Beispiel ein mit Kissen oder Decken ausgelegter Katzenkorb. Auch eine weich ausgepolsterte Schublade oder ein Schuhkarton kann als Ruheoase dienen. Katzen bevorzugen meist erhöht gelegene Plätze. Stellen Sie einen Katzenkorb deshalb am besten nicht direkt auf den Boden sondern leicht erhöht auf, zum Beispiel auf einem Bänkchen. Achten Sie dabei auf sicheren Halt: Der Katzenkorb sollte nicht schwanken oder kippen können.

Beliebt sind auch Hängematten für Katzen, die Sie zum Beispiel am Heizkörper aufhängen können. Wenn Sie sich für dieses Katzenzubehör entscheiden, sollten Sie allerdings darauf achten, dass Ihre Samtpfote die Hängematte problemlos erreicht – zum Beispiel über das Fensterbrett (hier nichts Zerbrechliches aufstellen!) oder über benachbarte Möbel.

 

Gut geschützt in der Transportbox

Damit Ihre Samtpfote unterwegs gut geschützt ist, benötigen Sie als weiteres Katzenzubehör eine Transportbox für Katzen. Darin ist Ihre Katze auf Auto- oder Bahnfahrten gut aufgehoben, zum Beispiel auf dem Weg zum Tierarzt. Wichtig ist auch hier, dass die Katzen-Transportbox weich ausgepolstert ist. Sie können die Transportbox zum Beispiel mit einem alten getragenen T-Shirt auslegen. Dadurch hat es die Katze angenehm weich und Ihr Geruch beruhigt sie in der ungewohnten Situation.

Auch zu Hause hat Sicherheit für Ihre Katze natürlich oberste Priorität. Bei Bedarf ist ein Katzennetz für den Balkon sinnvoll. Er verhindert einerseits, dass die Katze bei der Jagd auf Vögel oder Schmetterlinge abstürzt, und andererseits, dass sie sich zum Beispiel über nahe gelegene Bäume auf Streifzug in ihre Umgebung begibt. Ein Katzennetz für den Balkon als Katzenzubehör sollte nicht zu dünn sein, denn im Eifer des Gefechts springen Katzen manchmal dagegen. Es sollte deshalb stabil, aber elastisch sein, um zu vermeiden, dass sich die Katze verletzt. Wenn Sie in einer Mietwohnung ein Katzennetz am Balkon anbringen möchten, müssen Sie Ihren Vermieter vorher um Erlaubnis fragen.

Mit diesem Katzenzubehör tun Sie den ersten Schritt, damit sich Ihre Katze rundum wohl fühlt. Damit die Samtpfote vollkommen zufrieden ist, müssen Sie aber noch das passende Katzenfutter finden. Dann steht einem langen und zufriedenen Katzenleben nichts mehr im Weg.

 

 

 

Weiterführende Informationen

 
Autor: M. Sc. Nadja Graßmeier, Ernährungswissenschaftlerin
Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med. M. Waitz
Datum: Januar 2012
Quellen:
Eilert-Overbeck, B., Wegler, M.: Katzen. Graefe und Unzer, München 2008
Horzinek, M.C. et al.: Krankheiten der Katze. Enke, Stuttgart 2005
Linke-Grün, G.: Wohnungskatzen. Graefe und Unzer, München 2010
Tierheim Wangering: www.tierheim-wangering.de (Abruf: 01/2012)

 

Schlagwörter:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin