Thiamin-Mangel-Syndrom

Thiamin-Mangel-Syndrom

Das Thiamin-Mangel-Syndrom ist eine Erkrankung beim Tier, die durch einen Vitamin-B1-Mangel hervorgerufen wird. Beim Menschen ist die Erkrankung als „Beriberi“ bekannt. Ein Vitamin-B1-Mangel entsteht, wenn die Nahrung ausschließlich aus geschältem, polierten Reis besteht. Bei Haustieren kommt ein Thiamin-Mangel-Syndrom selten vor. Ein Mangel an Thiamin hat unter anderem Appetitlosigkeit, Erbrechen, Bewegungsstörungen und eine Enzephalopathie („Sternguckerkrankheit“) zur Folge.