Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Pferdekrankheiten » Vernagelung beim Pferd

Vernagelung beim Pferd

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Diagnose:

Wie wird eine Vernagelung beim Pferd diagnostiziert?

Der Tierarzt diagnostiziert eine Vernagelung beim Pferd meist durch die Vorgeschichte und die Lahmheit des Pferdes . Er fragt, wann das Pferd beschlagen wurde und seit wann und wie stark es lahmt. Häufig ist die Vernagelung dem Hufschmied bereits aufgefallen und er hat den Besitzer informiert.

Der Tierarzt begutachtet das Pferd im Stand und untersucht den Huf. Oft entfernt er das Hufeisen. Häufig erkennt er schon nach einer kurzen Untersuchung des Hufs, dass ein Nagel dem Pferd Probleme bereitet. Ist der Nagel noch im Huf, entfernt der Tierarzt ihn. Manchmal schneidet er den Huf und den Stichkanal mit einem Hufmesser nach.

Behandlung:

Wie kann eine Vernagelung beim Pferd behandelt werden?

Der Tierarzt behandelt eine Vernagelung beim Pferd, indem er den Nagel zunächst entfernt. Hat der Schmied bemerkt, dass ein Hufnagel falsch geschlagen wurde, entfernt er ihn häufig schon selbst. Der Tierarzt reinigt den Wundkanal mit desinfizierenden Lösungen, manchmal erweitert er ihn. Ist der Nagel sofort entfernt worden, kann das Hufeisen häufig trotzdem aufgebracht werden – das Nagelloch im Hufeisen wird ausgespart.

Anzeige

Eine Vernagelung, die schon einige Tage besteht, führt häufig zu einer Huflederhaut-Entzündung (Pododermatitis) beim Pferd  oder in schweren Fällen zu einer Knochenentzündung (Hufbein-Entzündung). Liegt ein Abszess des Hufs vor, so eröffnet der Tierarzt die betroffene Stelle am Huf und lässt den Eiter ab. Er scheidet den gesamten Eiterherd heraus – häufig verschafft dies dem Pferd schon Erleichterung. Oftmals verabreicht der Tierarzt dem Pferd zusätzlich Antibiotika, Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente. Um die Huflederhaut zu schützen, legt er einen gut gepolsterten Verband an.

Prognose:

Wie ist die Prognose einer Vernagelung beim Pferd?

Die Prognose einer Vernagelung beim Pferd hängt davon ab, wie lange der betroffene Nagel im Huf verblieben ist, wie stark er den Huf verletzt hat und ob weitere Infektionen durch Bakterien stattgefunden haben. Eine Vernagelung, die schnell wieder beseitigt und umsichtig behandelt wird, hat meist eine gute Prognose. Die Prognose verschlechtert sich, wenn der Huf entzündet ist und wenn tiefe Anteile des Hufs, beispielsweise der Hufknochen, mit betroffen sind.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin