Abszess beim Pferd – Ursachen, Diagnose und Behandlung

Pferd auf der Wiese
Abszesse sind mit Eiter gefüllte Gewebshöhlen. Sie kommen bei Pferden in der Haut und an inneren Organen vor. Foto: vetproduction

Definition:

Was ist ein Abszess beim Pferd?

Ein Abszess ist eine mit Eiter gefüllte Gewebshöhle. Um den Abszess bildet sich eine dünne Kapsel. Oftmals kommen Abszesse in der Haut vor, beispielsweise durch Verletzungen, Spritzen oder Fremdkörper. Meist führt eine Infektion mit Bakterien dazu, dass sich ein Abszess beim Pferd bildet.

Abszesse kommen auch an inneren Organen vor. Beim Pferd beispielsweise durch die Druse – im Laufe dieser Krankheit entzünden sich die Lymphknoten und vereitern. Sie schmelzen zusammen und bilden Abszesse.

Zur Behandlung eines Abszesses eröffnet eine Tierärztin oder ein Tierarzt den Eiterknoten, damit der Eiter abfließen kann. Anschließend wird die Abszesshöhle mit desinfizierenden Lösungen gespült. Manchmal erhält das Pferd eine Drainage, die sicherstellt, dass der Eiter gut abfließt.

Ursachen:

Was sind die Ursachen für einen Abszess beim Pferd?

Ein Abszess entsteht meist durch eine Entzündung mit Bakterien. Sie gelangen über Verletzungen, zum Beispiel durch Einstiche, Injektionen oder Fremdkörper, in die Haut und Unterhaut des Pferdes. Es entsteht eine Höhle, die sich mit Eiter füllt und abkapselt. Beim Pferd sind häufig die Bakterien-Arten Staphylokokken und Streptokokken nachweisbar.

Abszesse kommen vorwiegend am Kehlgang, an der Vorderbrust, am Hals, am Unterbauch oder an den unteren Beinpartien des Pferdes vor. Doch sie sind nicht nur auf die Haut beschränkt: Auch die inneren Organe können betroffen sein.

Beim Pferd löst das Bakterium Streptococcus equi die hoch ansteckende Infektionskrankheit Druse aus. Hierbei kann es passieren, dass die Lymphknoten im Körper vereitern, mehrere Lymphknoten zusammenschmelzen und einen Abszess bilden, beispielsweise in der Aufhängung der Därme.

Symptome:

Wie äußert sich ein Abszess beim Pferd?

Ein Abszess beim Pferd äußert sich mit verschiedenen Symptomen. Oftmals fällt eine Beule oder eine Schwellung am Körper des Pferdes auf. Häufig ist dies an den Beinen, dem Hals, dem Kehlgang oder der Vorderbrust der Fall. Diese Beule kann Anzeichen einer Entzündung aufweisen: Die Stelle ist warm, gerötet, geschwollen und schmerzt.

Im Bereich des Abszesses fallen manchmal die Haare aus. Die Pferde haben oftmals Fieber und wirken ruhiger. Wie schlecht es ihnen geht, hängt unter anderem von der Größe des Abszesses ab. Ein Abszess kann auch von selbst aufbrechen und grau-gelbliche, übelriechende Flüssigkeit entleert sich.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel: