Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Katzenkrankheiten » Lungenentzündung bei Katzen (Pneumonie)

Lungenentzündung bei Katzen (Pneumonie)

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Vorbeugen:

Wie kann man einer Lungenentzündung bei Katzen (Pneumonie) vorbeugen?

Einer Lungenentzündung bei Katzen (Pneumonie) lässt sich nur schwer vorbeugen. Um jedoch zu vermeiden, dass eine narkotisierte Katze Erbrochenes einatmet, sollten Katzen bei einer Vollnarkose nüchtern sein. Weiterhin ist es wichtig, dass Katzen nicht mit Tieren oder deren Ausscheidungen in Kontakt kommen, die an einer Infektion leiden.

Wann zum Tierarzt?

Muss eine Katze mit einer Lungenentzündung (Pneumonie) zum Tierarzt?

Leidet die Katze an Fieber, Atembeschwerden und allgemeiner Mattigkeit, ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, um eine Lungenentzündung (Pneumonie) auszuschließen. Liegt eine Lungenentzündung bei der Katze vor, sollte die Ursache in jedem Fall gezielt tierärztlich behandelt werden.

Dieses Buch können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Anzeige

 

Weiterführende Informationen

Autor: Dipl.-Biol. Ulrike Ibold
Tierärztliche Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin
Datum der letzten Aktualisierung: Februar 2018
Quellen:
Nelson, R.W., Couto, C.G.: Innere Medizin der Kleintiere. Urban & Fischer, München 2006
Horzinek, M.C. et al: Krankheiten der Katze. Enke, Stuttgart 2014
Huhn, A.: Katzenkrankheiten. Ulmer, Stuttgart 2006
Rand, J.: Praxishandbuch Katzenkrankheiten. Urban & Fischer, München 2009

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin