Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Katzenkrankheiten » Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung bei der Katze)

Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung bei der Katze)

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Diagnose:

Wie wird die Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung) diagnostiziert?

Da die Symptome einer Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung) eher unspezifisch sind, kann der Tierarzt die Diagnose zunächst nur vermuten. Mithilfe einer Ultraschall-Untersuchung erkennt er Veränderungen (z.B. eine Vergrößerung oder Flüssigkeitsansammlung) der Bauchspeicheldrüse, die auf eine Pankreatitis hindeuten.

In einigen Fällen kommt es bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung zu Veränderungen des Blutbilds. Da diese aber nicht zwangsläufig auftreten, liefert eine Blutuntersuchung allenfalls einen Hinweis auf die Pankreatitis bei der Katze oder hilft dabei, andere Erkrankungen auszuschließen.

Behandlung:

Wie kann die Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung) behandelt werden?

Um eine schwere Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung) zu behandeln, darf die Katze zunächst für einige Tage nichts fressen und trinken. In dieser Zeit verabreicht ihr der Tierarzt meist Infusionen, um sie vor dem Austrocknen zu bewahren. Leidet die Katze unter einer schweren akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung, ist ein Nahrungsentzug nur bei Erbrechen ratsam.

Anzeige

Wenn vertretbar, setzt der Tierarzt normalerweise verabreiche Medikamente ab, da diese der Auslöser einer Pankreatitis bei der Katze sein könnten. Antibiotika sind nur dann sinnvoll, wenn der Tierarzt eine Entzündung oder eine bakterielle Infektion feststellen konnte. Bei einer chronischen Pankreatitis bei der Katze werden die fehlenden Verdauungsenzyme künstlich ersetzt. Man kann sie in Form von Granulat dem normalen Futter hinzufügen.

Prognose:

Wie ist die Prognose der Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung)?

Die Prognose einer Pankreatitis bei der Katze (Bauchspeicheldrüsenentzündung) hängt von ihrem Schweregrad ab und lässt sich kaum vorhersagen. Bei leichten akuten Formen bestehen in der Regel gute Chancen auf Heilung. Eine schwere Pankreatitis kann jedoch bei der Katze tödlich verlaufen. In einigen Fällen rät der Tierarzt dazu, die Katze einschläfern zu lassen, um ihr weitere Qualen zu ersparen.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin