Cookie-Einstellungen

Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Tierkrankheiten » Katzenkrankheiten » Abszess bei der Katze (Eitergeschwür)

Abszess bei der Katze (Eitergeschwür)

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Definition:

Operation - Abszess bei der Katze
Oftmals ist es notwendig, dass der Abszess bei der Katze in einem kurzen chirurgischen Eingriff eröffnet und der eitrige Inhalt entleert wird. Foto: vetproduction

Was ist ein Abszess bei der Katze (Eitergeschwür)?

Unter einem Abszess bei der Katze (Eitergeschwür) versteht man eine Eiteransammlung im Gewebe. Durch die Ansammlung des Eiters bildet sich ein Hohlraum, der von einer bindegewebigen Kapsel umgeben ist. Ein Abszess tritt bei der Katze häufig an der Haut auf, aber auch in anderen Organen können sich Eiteransammlungen bilden.

Grundsätzlich unterscheidet man einen Abszess von Eiteransammlungen in vorgefertigten Körperhöhlen, zum Beispiel in Gelenkhöhlen oder in der Gallenblase. In solchen Fällen sprechen Tierärztinnen und Tierärzte von einem Empyem.

Ursachen:

Was sind die Ursachen von einem Abszess bei der Katze (Eitergeschwür)?

Die häufigste Ursache für ein Abszess bei der Katze (Eitergeschwür) sind Bissverletzungen. Diese entstehen oft im Rahmen von Revierkämpfen mit anderen Katzen, können gelegentlich aber auch von Hunden oder Beutetieren wie Ratten stammen. Alle Tiere (und auch der Mensch) beherbergen in der Mundhöhle zahlreiche Bakterien. Kommt es zu einem Biss, dringen die Zähne (bei Hunden und Katzen insbesondere die Eckzähne) bis zu mehreren Zentimetern in die Haut ein. Dadurch gelangen Krankheitserreger in tiefere Gewebeschichten.

Anzeige

Die Haut der Katze ist an der Oberfläche oft nur geringfügig verletzt, sodass sich schnell eine Kruste bildet, welche die Wunde von außen verschließt. Die eingedrungenen Bakterien vermehren sich im Gewebe relativ rasch, es sammelt sich zunehmend Eiter an und es entsteht ein Abszess. Auch andere Verletzungen der Haut, etwa durch spitze Gegenstände, können einen Abszess bei der Katze zur Folge haben.

Symptome:

Wie äußert sich ein Abszess bei der Katze (Eitergeschwür)?

Nicht immer fällt der Besitzerin oder dem Besitzer der Katze die oftmals kleine, unauffällige Hautwunde nach einer Biss- oder Stichverletzung der Haut auf. Ein typisches Symptom für ein Abszess ist eine mehr oder weniger große, abgegrenzte Schwellung der Haut.

Oft bemerkt der Katzenbesitzer, dass das Fell an der betreffenden Stelle struppig absteht und die Katze Berührungen abwehrt. Die sichtbare Beule, die der Abszess bei der Katze verursacht, kann in ihrem Ausmaß stark variieren und bis auf die Größe einer Orange heranwachsen.

Zu Beginn ist ein Abszess bei der Katze von derber Konsistenz, nach einiger Zeit fühlt er sich weicher an, etwa wie eine flüssigkeitsgefüllte Blase. Auch allgemeine Krankheitszeichen wie hohes Fieber, Abgeschlagenheit und Fressunlust treten oft im Zusammenhang mit einem Abszess auf. Wird der Abszess nicht behandelt, ist es möglich, dass er aufbricht und sich der meist übel riechende Eiter schwallartig nach außen entleert.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin