Arthritis (Gelenkentzündung) beim Kaninchen

Vorbeugen:

Wie kann man einer Arthritis beim Kaninchen vorbeugen?

Einer Arthritis beim Kaninchen können Sie nicht sicher vorbeugen. Durch verschiedene Maßnahmen verringert sich allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass eine Gelenkentzündung auftritt:

  • Wechseln Sie regelmäßig die Einstreu und achten Sie auch sonst auf eine gründliche Stall- bzw. Käfighygiene. So vermeiden Sie verschiedene Infektionskrankheiten und wunde Läufe, die zu einer Arthritis beim Kaninchen führen können.
  • Bieten Sie den Kaninchen genügend Freilauf, am besten auf nicht zu harten Untergründen. Ein Freigehege auf einer Wiese ist in den Sommermonaten ideal, denn so werden seine Abwehrkräfte gestärkt, die Muskeln trainiert und die Gelenke schonend belastet.
  • Suchen Sie bei Infektionskrankheiten wie Kaninchenschnupfen oder Blasenentzündung so rasch wie möglich eine Tierärztin oder einen Tierarzt auf. Je schneller das Tier behandelt wird, desto geringer ist das Risiko, dass die Bakterien sich auch in andere Organe oder eben die Gelenke verbreiten.

Wann zum Tierarzt:

Muss ein Kaninchen mit Arthritis zum Tierarzt?

Wenn Ihr Kaninchen sich weniger bewegt, lahmt, geschwollene Gelenke hat oder andere Symptome einer Arthritis zeigt, ist ein schneller Besuch in der Tierarzt-Praxis ratsam. Eine früh erkannte und behandelte Gelenkentzündung hat die besten Heilungschancen.

Zudem hat ein Kaninchen mit Arthritis große Schmerzen und ist gegebenenfalls nicht nur beim Hoppeln, sondern auch bei der Fellpflege eingeschränkt.

Dieses Buch können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weiterführende Informationen

Autor: Dr. med. vet. Iris Kiesewetter; Christina Trappe, B.A.
Tierärztliche Qualitätssicherung: Pascale Huber
Datum der letzten Aktualisierung: Januar 2022
Quellen:
Fossum, T.: Chirurgie der Kleintiere. Urban & Fischer, München 2020
Ewringmann, A.: Leitsymptome beim Kaninchen. Enke, Stuttgart 2016
Zinke, J.: Ganzheitliche Behandlung von Kaninchen und Meerschweinchen: Anatomie, Pathologie, Praxiserfahrungen. Thieme, Stuttgart 2004

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel: