Zecken beim Hund

Zecken sind wenige Millimeter große Parasiten, die häufig vorkommen. Sie benötigen das Blut von Tieren oder Menschen, um sich weiterzuentwickeln.

Vorbeugen:

Wie kann man Zecken beim Hund vorbeugen?

Um Zecken beim Hund vorzubeugen, können Hunde mit Präparaten behandelt werden, die Zecken abtöten oder verhindern, dass die Zecke sich überhaupt festsaugt. In welchen zeitlichen Abständen eine Behandlung erforderlich ist, richtet sich nach dem individuellen Risiko des Hundes für einen Befall.

Die Mittel gegen Zecken stehen in verschiedenen Anwendungsformen zur Verfügung. Ihre Tierärztin oder Ihr Tierarzt berät Sie, welches Zeckenschutz-Mittel für Ihren Hund am besten geeignet ist. Da Zecken aufgrund der milden Winter oft nicht mehr absterben, sind sie das ganze Jahr über aktiv. Unter Umständen ist bei hohem Risiko eines Befalls ein ganzjähriger Schutz vor Zecken sinnvoll.

Gegen die Borreliose, die durch Zecken übertragen werden kann, steht ein Impfstoff für Hunde zur Verfügung. Dieser bietet allerdings keinen hundertprozentigen Schutz, da er sich nur gegen bestimmte Borrelien-Arten richtet. Die Impfung schützt nicht gegen andere, durch Zecken-Stiche übertragene Erreger (z.B. FSME, Ehrlichiose, Babesiose).

Wann zum Tierarzt?

Muss ein Hund mit Zecken zum Tierarzt?

In der Regel lassen sich Zecken einfach mit einer Zecken-Zange entfernen. Suchen Sie eine Tierärztin oder einen Tierarzt auf, wenn:

  • der Kopf der Zecke beim Entfernen abreißt und im Hund stecken bleibt.
  • Sie sich nicht zutrauen, die Zecke selbst zu entfernen.
  • Sie unsicher sind, wie lange die Zecke sich schon am Hund festgesaugt hat.
  • der Hund von sehr vielen Zecken gleichzeitig befallen ist.

Diese Produkte können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weiterführende Informationen

Autor: Stefan Brenner, Dipl.-Biol. Ulrike Ibold
Tierärztliche Qualitätssicherung: Dr. med. vet. Michael Koch, Pascale Huber, Tierärztin
Datum der letzten Aktualisierung: August 2022
Quellen:
ESCCAP e.V.: Zecken beim Hund. https://www.esccap.de/parasiten/zecken/zecken-beim-hund/ (Abruf: August 2022)
Kohn, B. et al.: Praktikum der Hundeklinik, Enke, Stuttgart 2018
Seblitz, H.-J. et al.: Tiermedizinische Mikrobiologie, Infektions- und Seuchenlehre. Enke, Stuttgart 2015
Beck, W. et al.: Praktische Parasitologie bei Heimtieren: Kleinsäuger, Vögel, Reptilien, Bienen. Schlütersche Verlag, Hannover 2012

Wienrich, V.: Das große Buch der Hundekrankheiten. Müller Rüschlikon Verlag, Stuttgart 2008
Bürger, H.-J. et al.: Veterinärmedizinische Parasitologie. Parey, Stuttgart 2006

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel: