Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Therapie » Osteopathie bei Tieren

Osteopathie bei Tieren

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Anwendungsgebiete:

Wann wird die Osteopathie bei Tieren angewandt?

Die Osteopathie bei Tieren wird heute hauptsächlich bei Pferden und Hunden angewandt.

Einige Symptome, bei denen eine osteopathische Behandlung sinnvoll sein kann, sind:

  • Lahmheit
  • Probleme beim Aufstehen
  • Taktfehler in der Bewegung beim Pferd, Steifheit im Gang
  • Widersetzen gegen Hilfen des Reiters
  • Schlechte Kopf-, Hals-, Schweifhaltung
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkprobleme
  • Verstauchung oder andere Verletzungen
  • Plötzliche Verhaltensänderung beim Hund, wie Aggressionen

Die Osteopathie ist ein sanftes ganzheitliches alternatives Heilverfahren. Die Grenzen der Behandlung sind erreicht, wenn das Tier unter schwerwiegenden Erkrankungen leidet. In diesem Fall ist ein Tierarzt hinzuzuziehen. Die osteopathische Behandlung kann dann begleitend erfolgen.

Anzeige

Risiken und Komplikationen:

Welche Risiken birgt die Osteopathie bei Tieren?

Die Osteopathie beim Tier ist generell eine risikoarme Behandlung. Der Grundgedanke der Osteopathie ist das Verständnis des Körpers als Ganzes. Der Osteopath möchte Blockaden lösen und so den Energiefluss beim Tier positiv beeinflussen. Die Therapie des Osteopathen erfolgt nur mit den Händen – er ertastet und behandelt mit sanften Grifftechniken. Das Verletzungsrisiko ist somit sehr gering.

Die Grenzen der Osteopathie sind allerdings bei schweren Erkrankungen erreicht. Hier reicht die Selbstheilungskraft des Körpers nicht mehr aus – es ist ratsam, das Tier einem Tierarzt vorzustellen, um eine zugrunde liegende Erkrankung zu behandeln. Eine osteopathische Behandlung lässt sich aber in vielen Fällen gut ergänzend zur schulmedizinischen Therapie durchführen.

 

Dieses Buch können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

 

Weiterführende Informationen

Autor: Dr. med. vet. Iris Kiesewetter
Datum der letzten Aktualisierung: Januar 2018
Quellen:
Könneker, H., Reiter, U.: Osteopathie in der Kleintierpraxis. Sonntag Verlag, Stuttgart 2010
Deutsches Institut für Pferde-Osteopathie (DIPO): www.osteopathiezentrum.de (letzter Abruf: 1/2018)
Verband der Osteopathen Deutschland e.V.: www.osteopathie.de (letzter Abruf: 1/2018) 

Anzeige

Schlagwörter: , , , , , ,

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin