Nephrostat®

Nephrostat® ist ein Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen zur Unterstützung der Nierenfunktion, insbesondere bei chronischer Niereninsuffizienz.
Tierarzneimittel (Symbolbild). Foto: Pixabay.com
Ergänzungsfuttermittel und Tiermedikamente (Symbolbild). Foto: Pixabay.com

Was ist Nephrostat®?

Nephrostat® ist ein Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen zur Unterstützung der Nierenfunktion und zum Schutz der Harnwegs-Schleimhäute, insbesondere bei chronischer Niereninsuffizienz.

Nephrostat® wird als Flüssigkeit in einer Glasflasche mit Dosierspritze angeboten.

Welche Inhaltsstoffe enthält Nephrostat®?

Nephrostat® enthält eine Vielzahl natürlicher Inhaltsstoffe. Sie sollen die Harnwege schützen und wieder aufbauen.

  • Grünlippmuschel enthält Glykosaminoglykane, die als elastische Gerüstsubstanz dienen und so die Blasenwand stärken sollen.
  • Berberitze enthält unter anderem das Alkaloid Berberin, welches Krankheitserreger abtöten und die Nierentätigkeit anregen soll.
  • Goldrute hat eine harntreibende Wirkung und soll so dafür sorgen, dass Nieren, Harnleiter und Blase durchgespült werden.
  • Schachtelhalm fördert ebenfalls eine vermehrte Harnausscheidung und soll beruhigend auf Nieren und Blase wirken.
  • Cranberry soll die Anheftung von Bakterien an die Oberfläche der Harnwege verhindern sowie dafür sorgen, dass der Gehalt an entzündungshemmender Salizylsäure im Urin und Blut steigt.

Wann wird Nephrostat® angewendet?

Nephrostat® wird angewendet zur Unterstützung und Regeneration von Nieren, Blase, Harnleiter und Harnröhre, insbesondere bei chronischer Nierenschwäche (Niereninsuffizienz).

Vor allem ältere Hunde und Katzen sind von einer chronischen Niereninsuffizienz betroffen: Bei Tieren über 15 Jahren leiden 10 Prozent der Hunde und 30 Prozent der Katzen an einer Nierenschwäche. Um eine chronische Niereninsuffizienz zu diagnostizieren, bestimmt die Tierärztin oder der Tierarzt unter anderem den Kreatinin-Gehalt in Blut und Urin.

Kreatinin ist ein Abbauprodukt von Kreatin, welches normalerweise über die Nieren aus dem Blut gefiltert und über den Urin ausgeschieden wird. Der Kreatinin-Spiegel im Blut liegt bei gesunden Hunden unter 125 µmol/l und bei gesunden Katzen unter 140 µmol/l. Erhöhte Kreatinin-Werte im Blut deuten darauf hin, dass die Nierenfunktion eingeschränkt ist.

Nephrostat® hat einen niedrigen Phosphat-Gehalt. Dies ist wichtig, da eine phosphatarme Diät ein entscheidender Bestandteil der Therapie bei einer chronischen Nierenschwäche ist.

Wie soll Nephrostat® verabreicht werden?

Nephrostat® kann mit dem Futter oder direkt ins Maul verabreicht werden. Die Dosierung von Nephrostat® richtet sich nach dem Gewicht Ihres Tieres:

  • Bei einem Körpergewicht bis 10 kg füttern Sie zweimal täglich 1 ml Nephrostat®.
  • Bei einem Körpergewicht zwischen 10 und 20 kg füttern Sie zweimal täglich 2 ml Nephrostat®.
  • Bei einem Körpergewicht über 20 kg füttern Sie zweimal täglich 3 ml Nephrostat®.

Der Hersteller empfiehlt eine maximale Fütterungsdauer von zunächst sechs Monaten bei chronischer Niereninsuffizienz. Bei einer akuten Nierenschwäche sollten Sie Nephrostat® dagegen nur zwei bis vier Wochen verabreichen.

Welche Nebenwirkungen hat Nephrostat®?

Nephrostat® wird in der Regel von Hunden und Katzen gut angenommen. Es sind bisher keine Nebenwirkungen beschrieben. Sollten dennoch unerwünschte Wirkungen bei Ihrem Tier auftreten, setzen Sie Nephrostat® bitte ab und suchen Sie Ihre Tierärztin oder Ihren Tierarzt auf.

Dieses Produkt können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weiterführende Informationen

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch approbierte Tierärztinnen und Tierärzte, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an eine Tierärztin oder einen Tierarzt!

Autorin: Dr. Annukka Aho-Ritter, Diplom-Biologin
Tierärztliche Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin
Datum der letzten Aktualisierung: Juni 2022
Quellen:
Alfavet: Produktinformation zu Nephrostat®. https://alfavet.de/produkte/detail/nephrostat (Abruf: Juni 2022)