Milbemax®

Milbemax® ist ein Medikament (Antiparasitikum), das die Tierärztin oder der Tierarzt gegen Würmer bei Hund und Katze einsetzt.

Was ist Milbemax®?

Milbemax® ist ein verschreibungspflichtiges Medikament (Antiparasitikum), das die Tierärztin oder der Tierarzt gegen Würmer bei Hund und Katze einsetzt.

Das Tierarzneimittel ist in verschiedenen Tablettendosierungen für kleine und große Katzen und für kleine und große Hunde sowohl als Tabletten als auch als Kautabletten erhältlich. Für eine korrekte Behandlung ist jeweils die Größe des Tieres entscheidend.

Welche Wirkstoffe enthält Milbemax®?

Milbemax® enthält die Wirkstoffe Milbemycin und Praziquantel. Je nach Tabletten-Größe enthält das Arzneimittel unterschiedliche Mengen der Wirkstoffe:

  • Milbemax® für kleine Katzen: 4 mg Milbemycin, 10 mg Praziquantel
  • Milbemax® für große Katzen: 16 mg Milbemycin, 40 mg Praziquantel
  • Milbemax® für kleine Hunde/Kautabletten für kleine Hunde: 2,5 mg Milbemycin, 25 mg Praziquantel
  • Milbemax für große Hunde/Kautabletten für große Hunde: 12,5 mg Milbemycin, 125 mg Praziquantel

Wann wird Milbemax® angewendet?

Tierärztinnen und Tierärzte wenden Milbemax® als Wurmmittel bei Hunden und Katzen an. Es wirkt gegen viele verschiedene Wurmarten (Hakenwürmer, Rundwürmer und Bandwürmer). Daher wird Milbemax® auch als Breitband-Anthelminthikum bezeichnet.

Das Tierarzneimittel wirkt gegen folgende Würmer beim Hund:

  • Dipylidium caninum
  • Taenia spp.
  • Echinococcus spp.
  • Mesocestoides spp.
  • Ancylostoma caninum
  • Toxocara canis
  • Toxoscaris leonina
  • Trichuris vulpis
  • Crenosoma vulpis (Reduktion des Infektionsgrades)
  • Angiostrongylus vasorum (Reduktion des Infektionsgrades)
  • Prävention der Herzwurmkrankheit (Dirofilaria immitis)

Milbemax® wirkt gegen folgende Würmer bei der Katze:

  • Dipylidium caninum
  • Taenia spp.
  • Echinococcus multilocularis
  • Ancylostoma tubaeforme
  • Toxocara cati
  • Vorbeugung der Herzwurm-Erkrankung (Dirofilaria immitis)

Wie soll Milbemax® verabreicht werden?

Sie verabreichen Ihrem Tier das Wurmmittel als Tablette direkt ins Maul oder mit einem Leckerli. Es ist sinnvoll, die Milbemax®-Tablette nicht auf nüchternen Magen zu geben, sondern mit etwas Futter oder nach der Fütterung.

Der Hersteller empfiehlt bei Katzen eine Dosis von 2 mg Milbemycin und 5 mg Praziquantel pro kg Körpergewicht.

Dies entspricht einer Dosierung der Tabletten für kleine Katzen:

  • 0,5 bis 1 kg Körpergewicht: ½ Milbemax® Tablette für kleine Katzen
  • 1 bis 2 kg Körpergewicht: 1 Milbemax® Tablette für kleine Katzen

Dies entspricht einer Dosierung der Tabletten für große Katzen:

  • 2 bis 4 kg Körpergewicht: ½ Milbemax® Tablette für große Katzen
  • 4 bis 8 kg Körpergewicht: 1 Milbemax® Tablette für große Katzen
  • 8 bis 12 kg Körpergewicht: 1,5 Milbemax® Tabletten für große Katzen

Der Hersteller empfiehlt bei Hunden eine Dosis von 0,5 mg Milbemycin und 5 mg Praziquantel pro kg Körpergewicht.

Dies entspricht einer Dosierung der Tabletten/Kautabletten für kleine Hunde:

  • 0,5 bis 1 kg Körpergewicht: ½ Milbemax® Tablette/Kautablette für kleine Hunde
  • 1 bis 5 kg Körpergewicht: 1 Milbemax® Tablette/Kautablette für kleine Hunde
  • 5 bis 10 kg Körpergewicht: 2 Milbemax® Tabletten/Kautabletten für kleine Hunde

Dies entspricht einer Dosierung der Tabletten/Kautabletten für große Hunde:

  • 5 bis 25 kg Körpergewicht: 1 Milbemax® Tablette/Kautablette für große Hunde
  • 25 bis 50 kg Körpergewicht: 2 Milbemax® Tabletten/Kautabletten für große Hunde
  • 50 bis 75 kg Körpergewicht: 3 Milbemax® Tabletten/Kautabletten für große Hunde

Das Tierarzneimittel kann auch bei tragenden oder säugenden Hündinnen und Kätzinnen eingesetzt werden.

Welche Nebenwirkungen hat Milbemax®?

Milbemax® führt in seltenen Fällen zu folgenden Nebenwirkungen bei Hunden und Katzen:

  • Lethargie
  • Neurologische Symptome, wie Muskelzittern oder ein unsicherer Gang
  • Magen-Darm-Symptome, wie Erbrechen oder Durchfall

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen zu Würmern finden Sie in unseren Texten:
Herzwurmkrankheit beim Hund
Würmer beim Hund
Wurmerkrankungen bei der Katze

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch approbierte Tierärztinnen und Tierärzte, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an eine Tierärztin oder einen Tierarzt!

Autorin: Dr. med. vet. Iris Kiesewetter-Koch
Datum der letzten Aktualisierung: Mai 2022
Quellen:
Elanco: Fachinformation Milbemax®.
https://assets-eu-01.kc-usercontent.com/f34f9903-3ffb-01dd-4013-365687d73901/df82c8bc-1884-48dd-a563-9ee957305874/Binder1_MMX_ALLE_SPC_Aug_2018.pdf (Abruf: Mai 2022)
Elanco: Produktinformation Milbemax®.
https://www.elanco.de/vetarea-category/051015d4-ac89-5541-b994-c2e7a94a4318 (Abruf: Mai 2022)
University of Zurich. Institute of Veterinary Pharmacology and Toxicology:
www.vetpharm.uzh.ch (Abruf: Mai 2022)