Canosept®

Canosept® ist ein freiverkäuflicher Ohrreiniger für Hunde. Er enthält Alkohol und ein Desinfektionsmittel.
Tierarzneimittel (Symbolbild). Foto: Pixabay.com
Ergänzungsfuttermittel und Tiermedikamente (Symbolbild). Foto: Pixabay.com

Was ist Canosept®?

Canosept® ist ein freiverkäuflicher Ohrreiniger für Hunde. Er enthält Alkohol und ein Desinfektionsmittel. Canosept® ist als Lösung zum Einbringen in das Hundeohr in Flaschen zu 125 ml erhältlich.

Welche Wirkstoffe enthält Canosept®?

Canosept® enthält die Wirkstoffe Propanol und Mecetroniumetilsulfat. Propanol ist ein Alkohol und Mecetroniumetilsulfat ist ein Desinfektionsmittel. Weitere Bestandteile von Canosept® sind gereinigtes Wasser, Isopropylmyristat, Glycerol und Duftstoffe.

Wann wird Canosept® angewendet?

Sie können Canosept® zur Reinigung der Ohren Ihres Hundes anwenden. Leidet Ihr Hund häufig unter verschmutzten Ohren, lassen sich diese mit Canosept® reinigen und so einer Ohrentzündung bzw. Ohrinfektion beim Hund vorbeugen. Die Lösung wirkt reinigend, keimabtötend (antiseptisch) und überdeckt unangenehme Gerüche (desodorierend).

Falls Ihr Hund Anzeichen einer Ohrentzündung zeigt (z.B. rote, warme, juckende Ohren), ist es ratsam, dass eine Tierärztin oder ein Tierarzt die Ohren zunächst untersucht, bevor Sie Canosept® oder ähnliche Ohrreiniger anwenden. Auf diese Weise lässt sich ausschließen, dass das Trommelfell des Hundes verletzt ist und Sie vermeiden Schäden am Innenohr.

Außerdem kann es im Fall einer Ohrenentzündung sinnvoll sein, die Ohrinfektion mit einem verschreibungspflichtigen Medikament gegen Bakterien (Antibiotikum) oder Pilze (Antimykotikum) zu behandeln.

Wie soll Canosept® verabreicht werden?

Um Canosept® anzuwenden, heben Sie das Ohr Ihres Hundes an, führen den Stullen der Flasche vorsichtig ein Stück in den Gehörgang ein und füllen die Canosept®-Lösung in die Ohrmuschel ein, bis ein Flüssigkeitsspiegel zu sehen ist.

Dann entfernen Sie die Flasche, drücken den Gehörgang vorsichtig zwischen Daumen und Zeigefinger zusammen und massieren ihn von unten nach oben für etwa eine Minute. Meist ist ein „knatschendes“ Geräusch hörbar. Lassen Sie sich in der Tierarzt-Praxis zeigen, wie diese Reinigung funktioniert.

Nach der Massage lassen Sie die Ohrspitze Ihres Hundes los. Der Hund schüttelt sich die überschüssige Menge Canosept® aus dem Ohr. Durch die Reinigung wird der aufgelöste Ohrenschmalz und der Schmutz mit rausgeschüttelt. Überflüssige Lösung und Dreck können Sie mit einem Papiertuch abwischen, ggf. auch beim Schütteln vor das Ohr halten. Achten Sie darauf, dass das Mittel dem Hund nicht in die Augen gelangt!

Welche Nebenwirkungen hat Canosept®?

Canosept® kann zu einer verstärkten Blutfülle der Ohrhaut führen. Ist das Ohr entzündet, können sich die Rötung und Schwellung verstärken. Ist die Haut vorgeschädigt, brennt und schmerzt die Anwendung von Canosept® für den Hund möglicherweise.

Falls das Trommelfell im Ohr beschädigt ist, zeigt der Hund nach der Anwendung von Canosept® unter Umständen eine Kopfschiefhaltung und hat Gleichgewichtsstörungen. Die meisten Nebenwirkungen von Canosept® klingen nach wenigen Tagen wieder ab.

Canosept® sollte nicht in Kontakt mit anderen Schleimhäuten gelangen – vor allem der Kontakt mit den Augen ist zu verhindern!

Canosept® darf nicht angewendet werden:

  • Bei eitrigen Entzündungen des Ohrs, die mit einer Schädigung des Trommelfells einhergehen
  • Zur Desinfektion von Schleimhäuten – vermeiden Sie, dass Canosept® in Kontakt mit den Augen und der Maulschleimhaut kommt
  • Bei Katzen
  • Bei Tieren, die zur Lebensmittel-Gewinnung eingesetzt werden

Zeigt Ihr Hund Anzeichen einer Ohrentzündung, ist es ratsam, vor der Reinigung mit Canosept® eine Tierärztin oder einen Tierarzt zu Rate zu ziehen, um Verletzungen des inneren Ohrs und des Trommelfells auszuschließen.

Dieses Produkt können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen zu Ohrenerkrankungen finden Sie in unseren Texten:

Ohrinfektion beim Hund

Blutohr (Othämatom) beim Hund

Allergische Dermatitis beim Hund

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch approbierte Tierärztinnen und Tierärzte, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an eine Tierärztin oder einen Tierarzt!

Autorin: Dr. med. vet. Iris Kiesewetter-Koch
Datum der letzten Aktualisierung: Mai 2022
Quellen:
ARDAPCARE: Produktinformation CANOSEPT. https://ardapcare.com/pages/canosept (Abruf: Mai 2022)
iMedikament.de: Fachinformation CANOSEPT. https://imedikament.de/canosept/fachinformation (Abruf: Mai 2022)