Cookie-Einstellungen

Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Magazin » Leitlinie: Welche Impfungen sind für Hunde empfohlen?

Leitlinie: Welche Impfungen sind für Hunde empfohlen?

 

Diesen Artikel teilen:

 

Foto: Pixabay.com

Impfungen schützen Hunde vor Infektionskrankheiten wie Leptospirose, Staupe und Tollwut. Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) spricht regelmäßig Empfehlungen aus, gegen welche Krankheiten Hunde vorbeugend geimpft werden sollten. Welche Impfungen dies sind und wann Auffrisch-Impfungen nötig sind, erfahren Sie hier.

Impfpass für Hunde: der EU-Heimtierausweis

Ihr Hund besitzt, ähnlich wie Sie selbst, einen Impfpass. Ihre Tierärztin oder Ihr Tierarzt stellt diesen Ausweis aus und trägt dort die regelmäßigen Impfungen, die Ihr Hund erhält, ein. Wenn Sie mit Ihrem Hund innerhalb der Europäischen Union (EU) reisen möchten, müssen die Impfungen (einschließlich bestimmter Reiseimpfungen) in den EU-Heimtierausweis eingetragen werden. Dies ist sozusagen der Impfpass, der in allen EU-Staaten gültig ist.

Wenn Sie einen Welpen aus einer seriösen Zucht kaufen, besitzt dieser in der Regel bereits einen Impfpass, der Ihnen ausgehändigt wird, wenn Sie den Hund mit etwa zwölf Wochen abholen. Die Züchterin oder der Züchter hat den Welpen im Alter von acht und zwölf Wochen gegen Parvovirose, Staupe und Leptospirose impfen lassen.

Anzeige

Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet)

Welche Impfungen in welchem Alter des Hundes sinnvoll sind, entscheidet die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin, kurz StIKo Vet, am Friedrich-Loeffler-Institut. Sie bewertet den Einsatz von Impfstoffen in der Tiermedizin und gibt entsprechende Empfehlungen für Tierärztinnen und Tierärzte heraus.

Sie geht dabei davon aus, dass die Notwendigkeit von Impfungen unbestritten ist, um den Hund vor gefährlichen und lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten zu schützen. Das Tier sollte aber nur so häufig wie nötig geimpft werden. Zudem sind eine tierärztliche Beratung (Impfgespräch) und körperliche Untersuchung (Impffähigkeit) des Hundes vor jeder Impfung wichtig.

Impfungen für Welpen und Junghunde

In den ersten beiden Lebensjahren sollen Hunde gegen bestimmte Infektionskrankheiten grundimmunisiert werden: Es soll also ein ausreichender Schutz aufgebaut werden. Die StIKo Vet empfiehlt Impfungen sowie Auffrisch-Impfungen im Alter von acht und zwölf Wochen gegen Parvovirose, Staupe und Leptospirose, im Alter von 16 Wochen gegen Parvovirose und Staupe, und im Alter von 15 Monaten nochmals gegen Parvovirose, Staupe und Leptospirose.

Impfungen für erwachsene Hunde

Erwachsene Hunde sollen zu jeder Zeit gegen Parvovirose, Staupe und Leptospirose geschützt sein. Je nach Hersteller erhalten Hunde Auffrisch-Impfungen mit Intervallen von bis zu drei Jahren. Gegen Parvovirose wird eine jährliche Wiederholung der Impfung empfohlen.

Weitere Impfungen können für bestimmte Hunde sinnvoll sein, zum Beispiel bei Reisen in Risikogebiete oder für Hunde mit erhöhter Anfälligkeit für diese Krankheiten. Ihre Tierärztin oder Ihr Tierarzt wird Sie beraten, ob Ihr Hund eine der folgenden Impfungen erhalten sollte:

  • Impfung gegen Bordetella-Infektionen
  • Impfung gegen Dermatophytosen
  • Impfung gegen Canine-Herpesvirus-Infektionen
  • Impfung gegen Hepatitis contagiosa und Infektionen mit dem Caninen Adenovirus 2
  • Impfung gegen Leishmaniose
  • Impfung gegen Lyme-Borreliose
  • Impfung gegen Parainfluenza
  • Impfung gegen Tollwut

Weiterführende Informationen

Autor: Redaktion vetproduction
Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med. Martin Waitz
Datum: Mai 2021
Quellen:
SantéVet: Impfung beim Hund: Welche wichtigen Impfungen schützen den Vierbeiner? https://www.santevet.de/artikel/impfung-hund (Abruf: 12/2020)
Friedrich-Löffler-Institut (FLI): Aktuelle Impfempfehlungen der StIKo Vet für Kleintiere und Wiederkäuer. https://www.fli.de/de/aktuelles/kurznachrichten/neues-einzelansicht/aktuelle-impfempfehlungen-der-stiko-vet-fuer-kleintiere-und-wiederkaeuer/ (Stand: 07.01.2021)
StIKo Vet am FLI: Impfleitlinie für Kleintiere. https://www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00034757/Impfleitlinie-Kleintiere2021-01-01-bf.pdf (Stand: 01.01.2021)

Anzeige

Diesen Artikel teilen:

Weitere interessante Artikel zum Thema: , , , , , ,

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin