Anzeige

Anzeige

Anzeige


Home » Giftpflanzen » Zimmerkalla (Zantedeschia aethiopica)

Zimmerkalla (Zantedeschia aethiopica)

 

Diesen Artikel teilen:

 

Zimmerkalla

Die Zimmerkalla ist für Tiere leicht giftig. Foto: vetproduction

Die Zimmerkalla (Zantedeschia aethiopica) ist eine ursprünglich aus Südafrika stammende Zimmerpflanze. Sie zählt zur Familie der Aronstab-Gewächse, wird bis zu 80 Zentimeter hoch und zeichnet sich durch grüne, pfeilförmige, lang gestielte Blätter sowie eine kolbenförmige, von einem weißen Hochblatt umgebene Blüte aus. Es gibt verschiedene Zuchtformen.

Die Zimmerkalla ist für Tiere leicht giftig, denn alle Pflanzenteile enthalten Kalziumoxalat, Oxalsäure und Leucozyanidin, welche die Schleimhaut reizen. Hat Ihr Tier an einer Zimmerkalla geknabbert, kann es zu Schmerzen und Schwellung der Maulschleimhaut sowie zu Würgen, Speichelfluss, Erbrechen, Durchfall, Krämpfen und Husten kommen. Das Tier sollte in diesem Fall viel Wasser trinken. Außerdem empfiehlt es sich, den Tierarzt aufzusuchen.

Anzeige

 

Dieses Buch können Sie direkt bei Amazon bestellen (Anzeige):

Weiterführende Informationen

Autor: Dr. med. M. Waitz
Tierärztliche Qualitätssicherung: Dr. med. vet. Michael Koch
Datum der letzten Aktualisierung: Januar 2018
Quellen:
Löscher, W. et al.: Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie für die Veterinärmedizin, Enke 2016
Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie Universität Zürich: www.vetpharm.uzh.ch (Abruf: Januar 2018)
Universitätsklinikum Bonn, Informationszentrale gegen Vergiftungen: www.gizbonn.de (Abruf: Januar 2018)

Schlagwörter: , , , , , ,

Diesen Artikel teilen:

Newsletter abonnieren - Kostenlos per Mail, nützliche Infos, verständlich aufbereitet

Anzeige

Anzeige

© PixabayAnzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin