Anzeige

Erhöhte Leberwerte bei meinem Jack Russel Terrier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Erhöhte Leberwerte bei meinem Jack Russel Terrier

      Anzeige

      Hallo, mein Jack Russel Terrier ist 13 Jahre alt und durch Zufall wurde bei ihm eine Lebervergrößerung und Hodentumore festgestellt. Anfang des Jahres hatte er mir ein paar schlaflose Nächte bereitet, dadurch dass er durchs Haus getigert ist und die ganze Familie wach gehalten hat. Die erste Blutuntersuchung war lt. Der Ärztin nicht besorgniserregend, sie riet aber aufgrund der Schlaflosigkeit zu einer Herzuntersuchung in der Klinik. Die Kardiologin der Klinik riet zum Bauchraum Ultraschall, da sie Veränderungen an den Hoden feststellte. Die Herzgeräusche wären in Ordnung. Beim Ultraschall wurde dann die Lebervergrößerung und ein Rundherd in der Leber von 1 mm festgestellt ebenso die Hodentumore, die altersbedingt wären. Es wurde ein Leberpräparat mit Mariendistel verordnet. Jetzt wurde nach 6 Wochen die zweite Blutuntersuchung gestartet. Lt. Der Tierärztin haben sich die Leberwerte verschlechtert und man könne nichts machen außer abwarten. Das Allgemeinbefinden meines Hundes ist aber bis jetzt noch in Ordnung, er frisst, spielt und geht gerne spazieren. Er hat Anfang des Jahres ein bisschen abgenommen, was ihm aber nicht geschadet hat. Aufgrund der schlaflosen Nächte bekommt er ein homöopathisches Präparat für sein Herz, seitdem schläft er, obwohl sein Herz ja in Ordnung sein soll, aber wenn er dadurch schläft soll er es weiter bekommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps denn ich möchte dass es ihm solange wie möglich gut geht. Danke euch schon mal.... :) Ulla

    Anzeige