Anzeige

Hornhautverletzung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Hornhautverletzung?

      Anzeige

      Moin,

      ich hatte am 05.04.22 einen Besuch vom Tierarzt da das Auge meiner Katze Ausfluss hatte.
      Der Arzt hat dann eine Fluoreszeinprobe mit CP-Pharma Ophtorescein 5mg/ml gemacht und sagte, dass die Hornhaut nicht verletzt sei.

      Als Therapie solle ich CP-Pharma Melosus 0.5mg/ml 4 Tage 6-8 x am Tag geben dann 5 Tage 2-3x am Tag.

      So jetzt zum eigentlichen Thema:
      Wie Ihr auf den Fotos sehr leuchtet da was im Auge (Aufnahme war gestern). Ist das eine Hornhautverletzung???
      Bei dem Medikament steht drin - nicht bei Hornhautverletzungen!

      Ist das eine Hornhautverletzung auf den Fotos? Habe ich durch die Verabreichung des Medikamentes was falsch gemacht?

      Benutze das Medikament erst einmal nicht mehr.
      Bilder
      • WhatsApp Image 2022-04-11 at 10.20.35 (1).jpeg

        191,13 kB, 921×2.048, 10 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2022-04-11 at 10.20.35.jpeg

        245,12 kB, 921×2.048, 9 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gismo ()

    • Hallo Gismo,

      anhand der Fotos und per Ferndiagnose lässt sich das nicht zuverlässig beurteilen. Ob eine Hornhautverletzung vorliegt, müsste durch eine erneute Augenuntersuchung überprüft werden.

      Wenn du vermutest, dass es sich um eine Hornhautverletzung handelt, lass dies am besten so schnell wie möglich vom behandelnden Tierarzt abklären. Sollte sich dies bestätigen, kann der Tierarzt schließlich ein anderes Präparat für die Augen verschreiben, das auch bei einer Hornhautverletzung verwendet werden darf. Wird die Behandlung zu früh abgebrochen bzw. das Präparat im Falle einer Hornhautverletzung nicht durch eine geeignete Alternative ersetzt, kann es zu einem Rückfall oder einer Verschlechterung kommen. Der Tierarzt kann bei einer Untersuchung außerdem beurteilen, ob die Entzündung ausgeheilt ist und ob eine weitere Verabreichung überhaupt notwendig ist.

      Es kann durchaus sein, dass die Hornhautverletzung erst nach der letzten Untersuchung entstanden ist. Denkbar wäre aus unserer Sicht zum Beispiel, dass sich die Katze aufgrund der Entzündung und der damit verbundenen Schmerzen nachträglich am Auge gerieben hat.

      Unsere Empfehlung: Ruf beim Tierarzt an, um einen Kontrolltermin zu vereinbaren, und frag am besten direkt nach, ob du die Tropfen bis dahin weitergeben oder absetzen solltest.

      Viele Grüße
      die Redaktion
    • Anzeige

    Anzeige