Anzeige

Kater erbricht braun

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Kater erbricht braun

      Anzeige

      Hallo Zusammen,

      mein Kater (3 Jahre) erbricht seit November 2020 ständig.
      Es ist 90 % braune Flüssigkeit die gelegentlich komisch riecht aber auch nicht immer.
      Die anderen 10 % bricht er durchsichtig mit ein wenig Schaum.
      Ab und an schreit es dabei auch als würde ihm was weh tun.
      Was auffällig ist, dass er immer zwischen 03:00 Ur und 07:00 Uhr erbricht. (nein er frisst vorher nicht und auch abends vor dem Schlafengehen nicht hat aber 24h Futter zur Verfügung)

      Ich habe schon alles mögliche gemacht und weiß einfach nicht weiter.

      Ich war natürlich ständig beim Tierarzt.

      Es wurde folgendes bereits untersucht:
      - kleines Blutbild
      - großes Blutbild
      - Kot
      - Ultraschall
      - Röntgen
      Nichts davon war wohl auffällig.
      Ganz im Gegenteil. Das Blutbild war super und auch sonst war alles top.

      Er bekommt bzw. bekam auch Tabletten geben Übelkeit. Dann erbricht er auch nicht mehr.
      Jedoch jedes mal wenn die Tabletten abgesetzt werden fängt es von vorne an.
      So auch jetzt.
      Er hat 2 Wochen jeden Tag eine bekommen, dann 2 Wochen alle 2 Tage eine und seit Samstag keine mehr.
      Heute morgen war es dann wieder soweit.

      Sonst ist noch auffällig, dass er müder ist und nicht ganz so viel spielt.

      Es hat sich in seinem Leben auch nicht verändert sodass man von gestresst reden könnte.

      Außerdem füttere ich bereits seit Dezember nur sensitiv Futter und seit gut einem Monat nur noch sensitiv Trockenfutter.
      Leckerchen bekommt er recht wenig und wenn sind diese ohne Getreide und Zucker.

      Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und machen mir so große Sorgen.

      Kann mir jemand sagen, was ich noch von Arzt abchecken lassen könnte?
      Oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Oder kennt jemand einen Spezialisten in Rheinland Pfalz oder NRW?

      Bin für jede Hilfe und für jeden Tipp dankbar.

      Liebe Grüße
      Claudine und ihr Khalchen
    • Liebe Claudine,

      es gibt mehrere Ursachen, die hinter dem chronischen Erbrechen Deiner Katze stecken können, dazu zählt eine chronische Entzündung der Magenschleimhaut (chronische Gastritis), die z. B. durch innere Erkrankungen etwa der Nieren, der Schilddrüse aber auch durch Parasiten oder Infektionen ausgelöst werden kann. Aus der Ferne ist es nicht möglich eine Diagnose zu stellen. Sinnvoll wäre es, dem Grund für das anhaltende Erbrechen weiter nachzugehen und noch einmal mit Eurem Tierarzt zu besprechen, ob ggf. weitere Untersuchungen notwendig sind. Unter Umständen kann es auch sinnvoll sein, sich eine zweite fachliche Meinung einzuholen, am besten bei einem Fachtierarzt für Innere Medizin.



      Viele Grüße


      Dein Tiermedizinportal-Team
    • Anzeige

    Anzeige