Anzeige

Wilde Katze Problem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Wilde Katze Problem

      Anzeige

      Hi,
      Ich füttere seit 7 Jahren einen schwarzen Streuner. Es ging ihm auch immer gut, aber seit 1 Monat frisst er nicht mehr richtig. Er kommt jeden Abend gegen 19 Uhr auf die Terrasse, ich habe ihm ein Häuschen gebaut wo er auch übernachtet, manchmal auch nicht. Aber er ist immer pünktlich da zum fressen. Ich gebe im 300 gramm, Nass und Hartfutter gemischt, das mag er am liebsten. Der Napf ist Abends immer leer. Aber wie gesagt, seit 1 Monat isst er nur sehr wenig, trinkt extrem viel Wasser und kratzt sich im Halsbereich wie verrückt. Ich habe heute gemerkt dass er schon richtig kahle Stellen am Hals hat wo gar kein Fell mehr ist. Ich mache mir richtig Sorgen. Problem ist dass er sich nicht anfassen lässt. Wir haben ihn am Anfang mit einer Falle eingefangen zum kastrieren, das war schon dramatisch, ich würde mich freuen übee eine Einschätzung der Situation. Damals hat die Tierärztin gemeint er wäre schon älter, so 8-10 Jahre, das war vor 6 Jahren . Vielen Dank für eine Info.

      Marc aus Luxemburg
    • Hallo Marc,

      ich füttere auch seit Jahren Streuner auf unserer Terasse und kann es Dir nachfühlen, wie es ist, dem Tier helfen zu wollen, aber nicht an es ran zu kommen!

      ICH würde ihm als erstes eine lockere Pastete als Fressen anbieten: z.B. Miamor Pastete, die ist wie eine feine Streichwurst und er könnte sie schlabbern ohne viel zu kauen oder Gourmet Gold (- das Zeug gibt es nur im 85-g-Döschen, damit es auch richtig teuer ist ;)
      Vielleicht hat er ja Probleme mit den Zähnen oder ein wundes Mäulchen...
      Begleitend würde ich ihm auch ein Tellerchen mit einer Vitaminpaste anbieten:
      Miamor Cat Sack Multi-Vitamin Cream, Sheba Creamy Snack, Vitakraft Liquid Snack - diese Snacks gibt es im 15-g-Tütchen und die sind flüssiger als normale Vitaminpasten aus der Tube
      So lange er so wenig frißt würde ich auf hochwertigeres Futter umsteigen, damit er auch genügend Nährstoffe von dem wenigen, das er frißt, bekommt

      Unser aktueller "Mit-Esser" Adi hat sich voriges Jahr auch wunde Stellen ohne Fell gekratzt und gebissen - ich weiß bis heute nicht, was es war?!? Jetzt ist es wieder gut.
      Sind in dem Häuschen, das Du gebaut hast, irgendwelche Decken oder Kissen, wo sich evtl. Flöhe halten können?
      Ein Spot-On-Präparat in den Nacken geht wohl nicht, oder? Ich kann das bei unserem Adi nicht so machen wie angegeben: Fell scheiteln und so....hahaha - Ich mach die Pipette auf und trag das Zeug einfach gegen den Strick in der Nackenregion auf (ist immerhin besser als gar nichts!). Regelmäßiges Entwurmen mit Tablette mache ich aber schon.
      Hast Du Deinen Wilden regelmäßig entwurmt?
      Vielleicht juckt es ihn auch, weil er im Moment eine Mangel-Ernährung hat?

      Tja, das ist jetzt mal so schnell alles was mir einfällt und was ICH machen würde - ich weiß, daß Einfangen und zum Tierarzt brigen KEINE Option ist! In Deiner Situation kannst Du einfach nur versuchen, ihn zum Mehr-Fressen zu bringen.
      Wenn Du nochmal bei der Tierärztin nachfragst, ob Sie Dir was empfehlen oder geben könnte, das den Appetitt anregt? - manche Ärzte geben bei Wildlingen auch Medikamente ab, ohne das Tier auf dem Tisch vor sich zu haben (Du wirst allerdings wie mit Engelszungen reden müssen!)

      Ich Drück die Daumen!!!!
      Melde Dich doch einfach nochmal!


    • Anzeige

    • Hallo Marc,

      verstehe Biene nicht, dass Einfangen keine Option ist. So ein Schwachsinn !!
      Das Tier leidet und ist krank.Das Tierwohl muss an erster Stelle stehen !Ob dein Kater die Räude hat oder eher ein internistisches Problem (Diabetes, Niere usw.)
      muss ein Tierarzt klären.
      Ruf beim Tierschutz oder dem nächstgelegenen Tierheim an und die nennen dir sicher eine Person, die dir hilft die Katze einzufangen. Kann man mit Plexiglasfallen schnell erledigen. Und einen Tierarzt, der die Katze behandelt.
      Wir hatten hier mindestens 15 wilde Katzen ! Alle in einem jämmerlichen Zustand. Mithilfe des Tierschutzes und einer tollen Mitarbeiterin haben wir alle an zwei Tagen eingefangen. Alle Kastriert und ihre Krankheiten behandelt. Jetzt ist hier Ruhe, alle sind in einem guten Zustand und vermehren sich nicht ständig.
      Die nennen dir auch einen Tierarzt, der sich um die Kosten kümmert.
      Bei wilden Tieren zahlt es in Deutschland der Tierschutz (bzw. über Spenden das Tierheim), bei verletzten Katzen, ohne Halter, auch die Heimatgemeinde. Anträge zur Kostenregulierung hat jede Gemeinde.

      Liebe Grüße
      Rainer

    Anzeige