Anzeige

Medikamente

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Anzeige

      Zwischenzeitlich gibt es neue Erkenntnisse. Mein Westiemädchen bekam von der Tierärztin (Kleintierpraxis) Medikamente für Großtiere, injiziert. "Finadyne RPS" und "Cobactan 2,5%". Die beiden Medikamente sind aber nur Rinder,Pferde und Schweine zugelassen.
      Nur erlaubt bei einem Therapienotstand und die Umwidmung muss begründet werden, schriftlich. Warum verfügt eine Kleintierpraxis über derartige Medikamente?? Mit mir wurde diese Behandlung auch nicht besprochen. Eine Erklärung lehnt die Tierärztin ab. Die Tierärztekammer ist eingeschaltet und ich warte auf die Stellungnahme der Tierärztin gegenüber der Tierärztekammer.
      Auch bekannt geworden ist, dass diese Tierärztin während einer Infusion einem anderen Westie Luft in die Vene injiziert hat, der dann auf dem Behandlungstisch verstorben ist.
      Warum darf so eine Tierärztin eigentlich noch praktizieren??? :thumbdown:

      wilmaundich.com

    Anzeige