Anzeige

Bisswunde am Schwanz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Bisswunde am Schwanz

      Anzeige

      Hallo,
      unser Kater wurde vor ca 2 Wochen von einer anderen Katze in den Schwanz gebissen.
      Aufgefallen ist es eigentlich bloß, weil der Schwanz so seltsam herunter hing.
      Daraufhin ist uns aufgefallen dass er äußerst schmerzempfindlich auf Berührungen am Schwanz reagiert.
      Dann sind wir sofort zur Tierärztin gefahren. Diese hat festgestellt, dass er zwei Bisswunden hat, also vier Löcher - jeweils Biss und Gegenbiss.
      Die Wunde weiter an der Schwanzspitze war relativ klein aber schon recht entzündet, eitrig und auch etwas geschwollen.
      Der zweite Biss war deutlich tiefer, aber nicht entzündet.
      Sie hat dann beide Wunden gründlichst gesäubert und gespült, eine antibiotische Lösung hineingegeben und er hat ein Langzeitantibiotikum per Spritze bekommen Wir sollten ihn nun natürlich drin lassen (was nicht wirklich einfach ist... er ist mehrfach fast entwischt und wird auch echt penetrant und teilweise auch echt zickig!) Sollen 1x täglich Metacam-Schmerzmittel geben und gegebenenfalls, falls es mit sich machen lässt, Bepanthen auf die Wunden geben. dies war aufgrund der Schmerzhaftigkeit anfangs aber überhaupt nicht möglich.
      Fieber hatte er die ganze Zeit über nicht und auch sonst war er relativ gut zurecht und ist es auch noch. Jedoch habe ich jetzt das Gefühl, dass die untere Wunde irgendwie nicht richtig verheilt.
      Er hat eine dicke Kruste auf der Wunde. Sollen Bisswunden nicht eigentlich offen verheilen?
      Der Schwanz hängt immer noch im Knick nach unten.
      Ansonsten sind aber keine Entzündungszeichen zu sehen.
      Fieber hat er nicht und er reagiert auch nicht besonders schmerzempfindlich auf Berührungen.
      Allerdings bekommt er ja auch Schmerzmittel.
      Fressen und trinken tut er die ganze Zeit normal.
      Nur meine Frage:
      Kann es sein dass vielleicht irgendwie ein Nerv oder sonst was verletzt wurde, dass der Schwanz deswegen noch nicht wieder normal nach oben zeigt? Insgesamt sieht es ja schon besser aus an der Schwanzwurzel zeigt es nach oben aber dann am Ende macht es einen Knick.
      Oder ist es normal dass es so lange dauert bis eine Wunde verheilt?
      Ausgerechnet diese Woche ist unsere Tierärztin auch noch in Urlaub.
      Sollte ich lieber noch mal mit ihm zur Kontrolle gehen? Oder kann das bis Montag warten?
      Er reagiert schon bei der bekannten Tierärztin so panisch.
      Ich glaube nicht, dass das bei einer Vertretungsärztin unbedingt besser ist Punkt vielen Dank schon jetzt und liebe Grüße
      :/
    • Anzeige

    Anzeige