Anzeige

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 23.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zecken-Alarm / Tipps?

    Rheinkiesel - - Hunde

    Beitrag

    Zitat von Mitsuko: „Halsbänder, Spot-Ons und Tabletten möchten wir nicht geben. “ Leider sind das die einzigen Optionen, die sicher helfen. Wenn ihr das nicht wollt, ist es kein Wunder, wenn nichts hilft. LG,Rheinkiesel

  • Von selber abfallen wird das wohl leider nicht. Wenn der Befund sich doch rasch vergrößert, würde ich die Katze beim Tierarzt vorstellen und ihn um seine Einschätzung bitten. LG,Rheinkiesel

  • Eine gesicherte Diagnose bekommst Du nur durch eine histologische Untersuchung, d.h. die "Wucherung" müßte entfernt und ins Labor geschickt werden. Wenn Deine Katze beim Tierarzt kooperativ ist, geht das vermutlich in Lokalanästhesie. Es wird aber in jedem Fall für die Katze Streß bedeuten. In Anbetracht des Alters von 16 Jahren würde ich da gar nichts machen, solange es das Tier nicht stört. LG, Rheinkiesel

  • Geh mal im Internet auf die Seite: pferdeklinik-aschheim.de Da wird das gesamte Krankheitsbild des Hustens bei Pferden mit Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten sehr gut beschrieben. Ansonsten würde ich einen auf Pferde spezialisierten Tierarzt zuziehen oder das Pferd in einer Pferdeklinik vorstellen. LG,Rheinkiesel

  • Wenn die von Dir geschilderte Situation eintritt (Hund verweigert Nahrung und Wasser, liegt quasi somnolent "in der Ecke"), hast Du den richtigen Zeitpunkt zum Einschläfern schon verpasst. Bis es soweit kommt, hat der Hund schon längere Zeit gelitten! Der Pathomechanismus ist kurz zusammengefasst Folgender: entsprechend der Zunahme des Insuffizienzgrades kommt es zur Überlastung des linken Atriums, in Folge kompensatorische Volumenüberlastung des linken Ventrikels, in Folge Lungenödem, sekundäre…

  • Hallo, Chrissy, die Diagnose Zwingerhusten wird meist klinisch gestellt (anhand der Symptome), bei Unklarheit kann die Diagnose mittels eines Schleimhautabstrichs aus der Nase gesichert werden. Wenn Verdacht auf eine Herzerkrankung besteht, wäre es auf jeden Fall sinnvoll,den Hund bei einem Kardiologen vorzustellen (s.Beitrag von HittiPitt). Ferndiagnosen anhand der Symptom-Schilderung durch medizinische Laien sind problematisch. LG,Rheinkiesel

  • Herzkranken Hund

    Rheinkiesel - - Hunde-Gesundheit

    Beitrag

    Zitat von Masriana: „Im Norden, wo wir wohnen, “ Wenn Ihr in Norddeutschland wohnt, könntet Ihr den Hund in der tiermedizinischen Hochschule Hannover in der Kleintierklinik vorstellen. Da steht die bestmögliche Diagnostik zur Verfügung, und Ihr werdet nach neuestem Stand der Wissenschaft beraten. LG,Rheinkiesel

  • Hallo, die Insuffizienz der Mitralklappe ist die häufigste Ursache für Herzinsuffizienz beim Hund. Als Humanmediziner kennst Du sicher die beiden großen Gruppen der Herzmedikamente bei Insuffizienz: Herzglycoside und ACE-Hemmer, evtl. als Kombinationspräparat (Inodilator, z.B. Pimobendan). Ergänzend kann es sinnvoll sein, ein Diuretikum zu geben. Bei Bedarf Antiarrhythmika. So hast Du es ja auch beschrieben. Zu Deiner Frage: bei einem plötzlichen Ausfall der Mitralklappe (Einriß des Halteapparat…

  • Hallo, Mitsuko, toll, daß Du einem Tierschutzhund ein Zuhause gibst!! Zur Tier-Krankenversicherung der Agila kann ich leider nichts sagen, aber ich möchte Dir ganz allgemein dringend raten, das "Kleingedruckte" ganz genau zu lesen. Meistens sind die Leistungen auf bestimmte Erkrankungen begrenzt, oder anders ausgedrückt, Erkrankungen, die häufig vorkommen, (z.B. Arthrose) sind oft ausgenommen. Aufgrund der verwendeten medizinischen Fachausdrücke ist das Leistungsspektrum für medizinische Laien o…

  • Reflux beim Hund?

    Rheinkiesel - - Katzen-Gesundheit

    Beitrag

    Liebes Tiermedizinportal-Team, herzlichen Dank für den Rat und die guten Wünsche. Abgesehen von diesen zwei "Attacken" ist er völlig normal, fit und lustig. Dann werde ich erstmal abwarten und beobachten. LG,Rheinkiesel

  • Reflux beim Hund?

    Rheinkiesel - - Katzen-Gesundheit

    Beitrag

    Hallo in die Runde, liebes Foren-Team, ich habe folgende Frage: mein Hund Cooper, 4 Jahre, Dobermann-Mix, hat jetzt innerhalb einiger Wochen zweimal folgendes Verhalten gezeigt: er wird plötzlich sehr unruhig, fängt an zu schmatzen, schluckt ständig, versucht, unbedingt etwas zu fressen; er leckt sogar Flusen vom Teppich oder Erdklümpchen von den Gummistiefeln. Wenn er in den Garten kann, frißt er sofort Gras, was ich allerdings unterbinde. Er sucht förmlich verzweifelt etwas, was er fressen kan…

  • INFEKT

    Rheinkiesel - - Hunde

    Beitrag

    Hat der Tierarzt denn irgendeine Verdachtsdiagnose genannt? Wurde Blut abgenommen? Wurde das Bein, auf dem er lahmt, geröngt? Denkbar wäre eine Borreliose-Infektion, aber auch eine Osteomyelitis käme evtl. in Betracht, wenn er an dem Bein eine Verletzung oder einen operativen Eingriff hatte. Ich würde den Hund schnellstens in einer Tierklinik vorstellen. Ich drücke euch die Daumen! LG,Rheinkiesel

  • Irismelanom

    Rheinkiesel - - Katzen-Gesundheit

    Beitrag

    Beim Irismelanom ist die Entfernung des Auges die Therapie der Wahl, da diese Tumorerkrankung leider sehr aggressiv ist. Die von Dir beschriebene Vergrößerung des Restbefundes ("Schweif") spricht leider für diese maligne Erkrankung. Du hast Recht, die Diagnose kann endgültig erst bei der pathologischen Untersuchung des Auges gestellt werden, in der Regel wird bei entsprechendem klinischem Verdacht operiert. Da in 65% der Fälle relativ früh Metastasen auftreten, sollte vor der Operation ein Röntg…

  • Hallo, Hille, die Tierarzthelferin hat Recht, verstopfte Analdrüsen können platzen oder es können sich Abszesse bilden. Wichtig ist die Kotkonsistenz, der Kot sollte nicht zu weich sein, der Kotabsatz aber auch nicht zu selten erfolgen (bei hartem Kot). Entzündungen der Darmschleimhaut z.B. durch Würmer können eine Ursache für rezidivierende Analdrüsenverstopfung verursachen. Wird Deine Katze regelmäßig entwurmt? Möglich ist auch eine erbliche Veranlagung. Dann hilft evtl. eine chirurgische Entf…

  • Kater erbricht nachts und frisst kaum

    Rheinkiesel - - Katzen

    Beitrag

    Hallo, Tirila, bei den Laborwerten fällt ein geringgradig erhöhter Leucozytenwert auf. Könnte auf einen Entzündungsprozeß hinweisen, ist aber nicht sehr ausgeprägt und auch nicht spezifisch. Der CRP-Wert wäre in dem Zusammenhang noch interessant, fehlt aber leider. Ansonsten sind die Werte unauffällig. Wenn es dem Kater so schlecht geht, die Tierärztin aber weiter nichts unternimmt, würde ich schleunigst woanders hingehen, am besten in eine Tierklinik. Da stehen alle diagnostischen Möglichkeiten…

  • Die Leber-Werte sind im Normbereich. Erhöht ist nur das Kreatinin. Ein erhöhter Kreatininwert weist auf eine Schädigung der Nieren hin, allerdings sind die Nieren dann schon zu wenigstens 50% geschädigt. Besser für die Früherkennung ist der SDMA-Wert (ein Langzeitwert). Bei dem Alter Deines Hundes ist eine eingeschränkte Nierenfunktion aber nicht ungewöhnlich (chronische Niereninsuffizienz). Der Prozeß schreitet aber sehr langsam voran. Royal Canin Renal ist sicher ein sehr gutes Diätfutter, das…

  • Viel Erfolg, Daumen sind gedrückt! Scheint ja ein kurioser Fall zu sein. Es würde mich sehr interessieren, wie sich das weiter entwickelt, wäre schön, wenn Du weiterhin berichten magst. LG,Rheinkiesel

  • Käme vielleicht eine allergische Reaktion auf Insektenstiche infrage? Ist sie Freigänger? Womöglich habt ihr Erdwespen o.ä. im Garten? Liebe Grüße Rheinkiesel

  • Durchfall seit 3 Monaten

    Rheinkiesel - - Katzen-Gesundheit

    Beitrag

    Hallo, Schneeweißchen, Durchfall bei Katzen kann viele verschiedene Ursachen haben, Parasiten oder Bakterien sind nur zwei Möglichkeiten. Futtermittelunverträglichkeiten oder -allergien, chron. Pankreatitis, IBD (chron. entzündliche Darmerkrankung), Schilddrüsen-Überfunktion sind weitere mögliche Ursachen. Das würde allerdings nicht den Durchfall beider Katzen erklären. Woher kommt denn Mali? Könnte da eine Mittelmeer-Krankheit eine Rolle spielen? Am besten stellst Du die Katze in einer Tierklin…

  • Vorstellung

    Rheinkiesel - - Hunde-Sonstiges

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich bin seit heute neu im Forum. Zusammen mit meinem Mann und den Hunden Pico (Bardino-Mix, 9 Jahre) und Cooper (Dobermann-Mix, 3 Jahre) sowie den Zwergeseln Bella, Benni und Mäxchen lebe ich sehr ländlich in Sachsen-Anhalt. Pico und Cooper stammen, wie alle ihre Vorgänger, aus dem Tierschutz. Ich engagiere mich seit vielen Jahren im Tierschutz und bin auch im hiesigen Tierheim aktiv. Ich bin sehr froh, dieses Forum entdeckt zu haben und freue mich darauf, einerseits aufgrund mei…

Anzeige