Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Futtercheck online
Home » Tierkrankheiten » Vogelkrankheiten » Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel

Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Nymphensittiche

Ein Vogel mit einer Unterzuckerung hat einen zu niedrigen Gehalt an Glukose im Blut. Hier gesunde Vögel im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Foto: vetproduction

Was ist eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel?

Ein Vogel mit einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) hat einen zu niedrigen Gehalt an Glukose (Zucker) im Blut. Der Blutzucker dient den Zellen als Energielieferant: Erhalten die Zellen zu wenig Zucker, können sie nicht normal arbeiten. Vor allem das Gehirn ist sehr anfällig für eine Unterzuckerung und kann geschädigt werden.

Eine Unterzuckerung ist ein lebensbedrohlicher Zustand für den Vogel. Sie kann entstehen, wenn der Vogel gehungert hat, wenn die Leber geschädigt ist oder wenn der Vogel an einer Infektion oder Hormonstörung leidet.

Anzeige

Eine Hypoglykämie beim Vogel äußert sich meist durch Krampfanfälle. Der Vogel ist oft vorher schon ruhiger als gewöhnlich und reagiert nicht auf seine Umwelt. Ein Krampf ist lebensbedrohlich für den Vogel und muss sofort behandelt werden.

Ursachen:

Was sind die Ursachen einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel?

Bei einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel ist der Gehalt an Glukose (Zucker) im Blut zu niedrig. Bei Vögeln kann eine Unterzuckerung unter anderem durch folgende Ursachen ausgelöst werden:

  • Hungern: Der Vogel hat gehungert. Vor allem bei kleinen Papageien-Arten können auch kurze Hungerphasen zu einem erniedrigten Blutzucker-Spiegel führen. Dies ist auch bei einer Narkose zu bedenken. Kleine Vögel sollten daher vor der Narkose nicht zu lange nüchtern sein.
  • Leberschädigung: Ist die Leber des Vogels geschädigt, kann sie nicht genügend Zucker (Glukose) herstellen. Eine Unterzuckerung kann daher Zeichen einer Unterzuckerung beim Vogel sein.
  • Infektionskrankheiten
  • Hormonstörungen: Eine Unterzuckerung beim Vogel kann zum Beispiel im Rahmen der Behandlung eines Diabetes mellitus mit Insulin auftreten.

Symptome:

Wie äußert sich eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel?

Eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) beim Vogel äußert sich oftmals zunächst dadurch, dass der Vogel viel ruhiger ist als normal. Manchmal ist er kaum ansprechbar. Es können auch Krampfanfälle auftreten. Dabei versteift sich der Vogel häufig und kann seinen Körper nicht mehr koordinieren. Manchmal schreien die Vögel kurz auf. Bei einem Krampf verliert der Vogel oft das Bewusstsein. Da Vögel oft auf einer Stange sitzen, besteht die Gefahr, dass sie bei einem Krampf herunter fallen und sich verletzen.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin