Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Tierkrankheiten » Vogelkrankheiten » Arteriosklerose beim Vogel

Arteriosklerose beim Vogel

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Papagei

Vor allem ältere Papageien sind anfällig für Arteriosklerose. Hier ein gesunder Vogel im Affen- und Vogelpark Eckenhagen. Foto: vetproduction

Was ist Arteriosklerose beim Vogel?

Die Arteriosklerose beim Vogel ist eine Erkrankung der Blutgefäße. Im Volksmund spricht man auch von „Arterienverkalkung“. Im Zuge der Erkrankung lagern sich unter anderem Blutfette, Kalk und Blutgerinnsel in den Gefäßwänden der Arterien des Vogels ab.

Arterien sind Blutgefäße, die das Blut vom Herzen weg transportieren, zum Beispiel die Aorta (Hauptschlagader). Durch die Arteriosklerose kommt es zur Verhärtung der Arterien und somit zu Durchblutungsstörungen und Folgeerkrankungen wie Herzschwäche (Herzinsuffizienz).

Anzeige

Bei älteren Vögeln tritt die Arteriosklerose häufiger auf. Anfällig für die Arterienverkalkung sind unter den Ziervögeln (als Heimtiere gehaltene Vögel) vor allem Papageien – insbesondere Amazonen, Aras und Graupapageien – im Alter von über 15 Jahren.

Ursachen:

Was sind die Ursachen einer Arteriosklerose beim Vogel?

Bei einer Arteriosklerose entstehen plaqueartige Verhärtungen in den Arterien des Vogels. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. So können unter anderem erhöhte Blutfett-Werte (Hyperlipidämie), Entzündungen der inneren Schicht der Blutgefäße (Endothel-Entzündungen), Bluthochdruck und bestimmte Gifte (wie Zigarettenrauch) zu einer Arteriosklerose beim Vogel führen.

Zudem begünstigen Stress, Fehlernährung, erhöhtes Lebensalter und ein Mangel an Bewegung (zu geringe Flugaktivität) die Entstehung einer Arteriosklerose beim Vogel.

Symptome:

Wie äußert sich eine Arteriosklerose beim Vogel?

Zu Beginn einer Arteriosklerose treten meist keine Beschwerden beim Vogel auf. Erste Anzeichen für Durchblutungsstörungen können sein:

  • Störungen im Federwachstum (Schwung- und Brustfedern)
  • Ekzeme an den Flügeln
  • Bildung von Ödemen (Wasseransammlungen)
  • Absterben bzw. Schwarzfärbung der Zehen (Gangrän)

Je nach Ausmaß können im fortgeschrittenen Stadium der Arteriosklerose folgende Symptome beim Vogel auftreten:

  • Lähmungserscheinungen
  • Trägheit bzw. Abgeschlagenheit
  • Erbrechen
  • Atemnot (teils mit rasselnden Atemgeräuschen)
  • Gleichgewichtsstörungen (ggf. Fallen von der Sitzstange)
  • Bewusstlosigkeit für mehrere Minuten
  • Plötzlicher Tod

    Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

    Diesen Artikel teilen:

    Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin