Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Tierkrankheiten » Katzenkrankheiten » Erbrechen bei Katzen

Erbrechen bei Katzen

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Katze bei der Blutentnahme

Eine Blutuntersuchung kann Aufschluss über die Ursache von Erbrechen bei Katzen geben. Foto: vetproduction

Was ist Erbrechen bei Katzen?

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Ursachen, die zu Erbrechen bei Katzen führen können. Erbricht die Katze nur vereinzelt und ist sie ansonsten gesund, steckt nicht unbedingt eine Krankheit dahinter. Gelegentliches Erbrechen bei Katzen ist gerade bei Hauskatzen in der Regel normal, da diese Tiere mehr Haare (z.B. durch die eigene Fellpflege) aufnehmen als freilaufende Katzen. Die Haare ballen sich im Magen zu Klumpen zusammen, die die Katze erbricht.

Bei Unsicherheiten oder wenn das Erbrechen bei Katzen regelmäßig (mehrmals in der Woche) oder häufig (mehrmals täglich) auftritt, ist es in jedem Fall ratsam, mit der Katze einen Tierarzt aufzusuchen, um die Ursache abklären und behandeln zu lassen.

Anzeige

Ursachen:

Was sind die Ursachen für Erbrechen bei Katzen?

In vielen Fällen ist die Ursache für das Erbrechen bei Katzen im Verdauungstrakt zu finden (z.B. Magenschleimhaut-Entzündung bei Katzen durch bakterielle oder virale Infektionen, Parasiten, Fremdkörper). Aber auch eine Reihe anderer Krankheiten, deren Ursache nicht im Magen-Darm-Trakt angesiedelt ist (z.B. Nierenschwäche bei Katzen, Stoffwechsel-Krankheiten wie Schilddrüsen-Überfunktion) sowie Vergiftungen können Erbrechen bei Katzen hervorrufen.

Vergiftungen können unter anderem dadurch entstehen, dass die Katze giftige Pflanzen frisst. Manchmal kommt es auch nach Unfällen (Stürzen, Quetschungen usw.) zu Erbrechen bei Katzen.

Symptome:

Wie äußert sich Erbrechen bei Katzen?

Erbrechen bei Katzen ist ein Symptom, bei dem die Katze durch krampfartige Bewegungen der Bauchmuskulatur und heftiges Würgen den Inhalt ihres Magens wieder auswirft. Liegt dem Erbrechen bei Katzen eine Erkrankung zugrunde, können zusätzliche Beschwerden wie Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit oder Fieber bei der Katze hinzukommen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin