Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Tierkrankheiten » Katzenkrankheiten » Bissverletzungen bei der Katze

Bissverletzungen bei der Katze

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Katze Zahn

Bei Revierkämpfen können sich Katzen mit ihren spitzen Zähnen Bissverletzungen zu ziehen. Foto: vetproduction

Was sind Bissverletzungen bei der Katze?

Bissverletzungen bei der Katze kommen bei freilebenden Tieren relativ häufig vor. In der Regel tragen Katzen im Rahmen von Revierkämpfen Biss- und Kratzverletzungen ihrer Rivalen davon. Eine Bisswunde kann harmlos sein und von selbst abheilen – sie kann jedoch auch tief ins Fleisch reichen und zu schwer heilenden Entzündungen (z.B. Abszess bei der Katze) führen.

Sind Sehnen, Muskeln, Knochen oder Nerven der Katze betroffen, liegt eine schwere Bissverletzung vor. Da sich die Schwere von Bissverletzungen schwer abschätzen lässt, ist es immer wichtig, mit der Katze einen Tierarzt aufzusuchen. Dieser untersucht die Wunde genauer und entscheidet dann, ob eine weitere Behandlung notwendig ist.

Anzeige

Ursachen:

Was sind die Ursachen von Bissverletzungen bei der Katze?

Bissverletzungen bei der Katze haben ihre Ursache meist in Kämpfen mit Artgenossen. Freilebende Tiere sind relativ häufig in Auseinandersetzungen mit anderen Tieren verwickelt. Vor allem Revierkämpfe sind dann Ursache der Bissverletzungen. Eine Katze verteidigt ihr Revier gegen eindringende andere Katzen.

In dicht besiedelten Wohngebieten überlappen sich daher die Reviere der Katzen, was Revierkämpfe und Aggressionen fördern kann – Biss- und Kratzverletzungen sind dann häufige „Andenken“, die Katzen von den nächtlichen Ausflügen mitbringen. Bissverletzungen sind außerdem bei Katern in der Paarungszeit häufig. Gelegentlich beißen auch Hunde oder wildlebende Tiere wie Ratten die Katzen bei Auseinandersetzungen.

Symptome:

Wie äußern sich Bissverletzungen bei der Katze?

Größere Bissverletzungen lassen sich meist auf den ersten Blick erkennen, weil die Katze an den verletzten Hautstellen blutet. Eine Bissverletzung ist praktisch an allen Körperstellen der Katze möglich. Doch nicht immer sind Verletzungen durch Bisse offensichtlich. Vor allem die relativ langen, spitzen Eckzähne von Katzen hinterlassen nur kleine, dafür aber recht tiefe Bissverletzungen. Diese heilen an der Oberfläche schnell zu.

Die über die Bissverletzung eingebrachten Bakterien führen jedoch schnell zu einer Entzündung sowie nach einigen Tagen zu einer Eiteransammlung (Abszess). Entzündungen äußern sich zum Beispiel durch eine Rötung und Schwellung der betreffenden Stelle. Wurde durch einen tiefen Biss ein Knochen der Katze verletzt, kann sich im Extremfall eine Knochenentzündung ausbilden (Osteomyelitis).

Gelangen Krankheitskeime aus dem Entzündungsherd in die Blutbahn, spricht man von einer Blutvergiftung (Sepsis). Fieber und später auch Gelenkentzündungen – meist an den Pfoten der Katze – sind dann möglich (septische Arthritis). Weitere Symptome als Folge einer Bissverletzung bei der Katze sind beispielsweise mangelnder Appetit, Bewegungsunlust sowie Schmerzen an der betroffenen Stelle.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin