Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Tierkrankheiten » Kaninchenkrankheiten » Nasenausfluss beim Kaninchen

Nasenausfluss beim Kaninchen

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Kaninchen beim Tierarzt

Bei Nasenausfluss sieht sich der Tierarzt die Nase des Kaninchens genau an. Foto: vetproduction

Was ist Nasenausfluss beim Kaninchen?

Nasenausfluss beim Kaninchen kann aus unterschiedlichen Gründen auftreten. Bei Nasenausfluss ist die Nase des Kaninchens feucht; oftmals erkennt der Kaninchenhalter, dass das Fell um die Nasenöffnungen durchnässt oder verfärbt ist.

Der Nasenausfluss beim Kaninchen kann eitrig sein – dann hat er eine gelblich-grünliche Färbung. Oftmals niest das Kaninchen häufig; bei starkem Nasenausfluss hat es Probleme, durch die Nase zu atmen.

Anzeige

Es ist wichtig, in solchen Fällen mit dem Kaninchen einen Tierarzt aufzusuchen, um die Ursache des Nasenausflusses feststellen und behandeln zu lassen.

Ursachen:

Welche Ursachen hat Nasenausfluss beim Kaninchen?

Nasenausfluss beim Kaninchen kann verschiedene Ursachen haben. Der Ausfluss deutet darauf hin, dass die Nasenschleimhaut des Kaninchens gereizt ist. Das Naseninnere ist wie auch die tieferen Atemwege des Kaninchens mit einer empfindlichen Schleimhaut ausgekleidet. Die Nase prüft, reinigt und befeuchtet die Atemluft. Bestimmte Zellen der Nasenschleimhaut produzieren Schleim, der Schadstoffe und Krankheitserreger abfängt – dies schützt die Lunge weitgehend vor möglichen Schädigungen.

Nasenausfluss beim Kaninchen entsteht, wenn die schleimproduzierenden Zellen stark aktiv sind. Dies ist unter anderem bei Allergien oder Infekten der Fall. Auch kann Nasenausfluss auf entzündliche Zahnkrankheiten beim Kaninchen hinweisen. Mögliche Ursachen von Nasenausfluss beim Kaninchen sind unter anderem:

  • Infektionen durch Bakterien, Viren oder andere Krankheitserreger, wie Kaninchenschnupfen, Toxoplasmose, Chinaseuche (Rabbit Haemorrhagic Disease, RHD) beim Kaninchen
  • Allergien beim Kaninchen, etwa gegen Bestandteile der Einstreu
  • Entzündungen der Zähne bzw. Zahnwurzeln (Kieferabszess beim Kaninchen), welche durch die Nase brechen und zu Nasenausfluss beim Kaninchen führen
  • Staub: Stark staubige Einstreu reizt die Atemwege und die Nasenschleimhaut des Kaninchens und ist häufig auch Auslöser einer Bindehaut-Entzündung
  • Fremdkörper in der Nase, etwa eingeatmetes Heu, reizen die Schleimhaut, wodurch es zu klarem Nasenausfluss beim Kaninchen kommen kann
  • Verletzungen der Nasenschleimhaut oder Geschwulste (Tumoren) sind ebenfalls als Ursachen von klarem bis blutigen Nasenausfluss beim Kaninchen möglich

Symptome:

Wie äußert sich Nasenausfluss beim Kaninchen?

Nasenausfluss erkennt man beim Kaninchen anhand typischer Symptome. Genau genommen stellt der Ausfluss bereits selbst ein Symptom dar. Je nach Ursache weist das Sekret eine bestimmte Farbe und Beschaffenheit auf; auch kann es unterschiedlich stark austreten. Nasenausfluss beim Kaninchen kann flüssig und farblos sein, schleimig, eitrig oder blutig. Häufig atmet das Kaninchen die Nasenflüssigkeit schnaubend bis niesend aus. Dem Tierbesitzer fällt auf, dass das Fell in der Nasenregion durchnässt ist.

Neben dem Nasenausfluss können weitere Symptome beim Kaninchen auftreten. Bei Infektionen zum Beispiel ist das Kaninchen meist geschwächt und zeigt Fressunlust. Bakterieninfektionen führen zur Eiterbildung und damit zu eitrigem Nasenausfluss beim Kaninchen. Verletzungen oder Tumoren gehen hingegen meist mit blutigem Nasensekret einher. Hat das Kaninchen Schmerzen, kann es mit den Zähnen knirschen. Haben Zahnkrankheiten zu Nasenausfluss geführt, vermeidet das Kaninchen Futter – eitriges Sekret tritt dann meist nur aus einem Nasenloch aus.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin