Anzeige

Anzeige

Zum Tiermedizinforum

Anzeige


Zum Tiermedizinforum
Home » Tierkrankheiten » Kaninchenkrankheiten » Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) beim Kaninchen

Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) beim Kaninchen

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Definition:

Kaninchen Augenuntersuchung

Bei einer Bindehaut-Entzündung untersucht der Tierarzt das Auge des Kaninchens. Foto: vetproduction

Was ist eine Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) beim Kaninchen?

Eine Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) ist ein häufiges Augenproblem bei Kaninchen. Krankheitserreger und Reizstoffe können dazu führen, dass sich die Bindehaut des Auges entzündet. Bei einer Konjunktivitis ist die Bindehaut geschwollen und gerötet. Teilweise ist auch Eiter erkennbar.

Eine leichte Bindehaut-Entzündung beim Kaninchen kann von selbst ausheilen. Um eine ernste Erkrankung auszuschließen, empfiehlt sich allerdings immer eine Besuch beim Tierarzt. Dieser ist besonders wichtig, wenn Eiter am Auge auftritt.

Anzeige

Ursachen:

Was sind die Ursachen einer Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) beim Kaninchen?

Eine Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) beim Kaninchen kann verschiedene Ursachen haben. In allen Fällen ist die Bindehaut des Auges gereizt und oftmals bildet sich Eiter. Bei einer Bindehaut-Entzündung weiten sich die feinen Blutgefäße im Auge, wodurch die Bindehaut gerötet erscheint. Mögliche Ursachen einer Bindehaut-Entzündung beim Kaninchen sind:

  • Virusinfektionen (z.B. Myomaviren)
  • Bakterielle Infektionen (z.B. Pasteurellen oder Staphylokokken)
  • Verletzungen, etwa durch Rangkämpfe oder häufiges Kratzen am Auge
  • Fremdkörper im Auge, etwa durch staubige Einstreu
  • Allergien beim Kaninchen
  • Lid-Fehlstellungen beim Kaninchen
  • Entzündung des Tränensackes (Dakryozystitis) durch eine Verstopfung des Tränenkanals – Augensekret kann nicht abfließen und zur Entzündung führen
  • Zugluft
  • Reizstoffe, etwa Desinfektionsmittel
  • Fehlerhafte Haltung des Kaninchens (z.B. kann Ammoniak in der Stallluft die Augen reizen)

Symptome:

Wie äußert sich eine Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) beim Kaninchen?

Eine Bindehaut-Entzündung (Konjunktivitis) ruft beim Kaninchen typische Symptome hervor. So fällt zunächst auf, dass die Lid-Bindehaut anschwillt und sich das betreffende Auge rötet. Auch besteht Juckreiz – das Kaninchen kratzt sich bei einer Bindehaut-Entzündung häufig am Auge, wodurch sich die Symptome noch verstärken.

Zusätzlich tritt bei einer Bindehaut-Entzündung beim Kaninchen Augenausfluss auf, der entweder durchsichtig und flüssig (serös) erscheint, oder – bei einer Infektion – eitrig und zähflüssig ist.

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Anzeige

Aktuelles aus dem Magazin

© Geralt / Pixabay.com

Newsletter März

Fit für den Frühling: So haben Zecken keine Chance!   Auch wenn die winterlichen Temperaturen es nicht vermuten lassen: Der …
mehr »

Augen Katze

So ein Katzenjammer – wann Katzen nicht aufhören zu miauen

Nahezu jede Katze miaut gelegentlich – manchmal ist das Mauzen ein Ruf nach Futter oder Aufmerksamkeit, manchmal ist es eine …
mehr »

Urlaub mit Hund, © Klaus Steves / pixelio

Tipps für einen gelungenen Urlaub mit Hund

Urlaubsreisen sind für viele Menschen eine willkommene Gelegenheit, zu entspannen und neue Länder kennen zu lernen. Doch gerade für Hundebesitzer …
mehr »

Testen Sie Ihr Wissen über Tiere

Tiermedizinportal - Teaser - Quiz - Pferd

Quiz: Koliken beim Pferd

Was sind Koliken und welche Beschwerden verursachen sie beim Pferd? Testen Sie Ihr Wissen!

Tiermedizinportal-Teaser-Quiz-Hund

Quiz: Magendrehung bei Hunden

Kennen Sie sich mit der Magendrehung bei Hunden aus? Testen Sie Ihr Wissen!

Tiermedizinportal - Teaser - Quiz - Katze

Quiz: Bluthochdruck bei Katzen

Kennen Sie sich mit Bluthochdruck bei Katzen aus? Testen Sie hier Ihr Wissen!

Anzeige

Zum Tiermedizinforum
Newsletter abonnieren

Anzeige