Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Tierkrankheiten » Hundekrankheiten » Herzklappen-Erkrankungen beim Hund

Herzklappen-Erkrankungen beim Hund

 

Diesen Artikel teilen:

 

Lesen Sie in diesem Artikel:

Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Definition:

Was sind Herzklappen-Erkrankungen beim Hund?

Hund beim Tierarzt

Eine Herzklappen-Erkrankung beim Hund kann der Tierarzt oft an den Herzgeräuschen erkennen. Foto: vetproduction

Herzklappen-Erkrankungen beim Hund zählen zu den häufigsten Herzkrankheiten. Neben seltenen angeborenen Herzklappen-Erkrankungen handelt es sich in den meisten Fällen um erworbene Veränderungen der Herzklappen.

Anzeige

Das Herz verfügt über insgesamt vier Herzklappen. Zwei von ihnen befinden sich zwischen den beiden Vorhöfen (Atrien) des Herzens und den beiden Herzkammern (Ventrikel). Sie werden auch als Atrio-Ventrikular-Klappen, kurz AV-Klappen, bezeichnet. Zwischen linkem Vorhof und linker Kammer befindet sich die sogenannte Mitralklappe, zwischen rechtem Vorhof und rechter Kammer die Trikuspidalklappe. Sie übernehmen im Herzen eine Ventilfunktion und verhindern (bei gesundem Herzen), dass das Blut in die falsche Richtung zurückströmt. Zwei weitere Herzklappen befinden sich am Übergang von der rechten Herzkammer zum Lungengefäß (Pulmonalklappe) sowie am Übergang von linker Herzkammer zur Hauptschlagader (Aortenklappe).

Die am häufigsten auftretende erworbene Herzklappen-Erkrankung beim Hund sind Veränderungen der Mitralklappe.

Ursachen:

Was sind die Ursachen für Herzklappen-Erkrankungen beim Hund?

Die häufigste erworbene Herzklappen-Erkrankung beim Hund ist die sogenannte Endokardiose. Vor allem die linke AV-Klappe (Mitralklappe) ist häufig von dieser degenerativen Veränderung betroffen. Dabei kommt es im Bindegewebe der Klappe zu Umbauvorgängen. Die Klappe verdickt und versteift, bildet an ihren Rändern kleine Knötchen aus und kann schließlich im Laufe der Zeit schrumpfen. Als Folge dieser Veränderungen schließt die Herzklappe nicht mehr dicht und Blut strömt bei jedem Herzschlag von der Kammer zurück in den Vorhof. Die genaue Ursache für diese Form der Herzklappen-Erkrankung ist nicht bekannt. In sehr seltenen Fällen führen Bakterien zu Entzündungen der Herzinnenhaut (Endokarditis), die auch die Herzklappen überziehen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

Grundsätzlich kann eine Herzklappen-Erkrankung bei jedem Hund vorkommen, besonders häufig findet man sie bei kleinen bis mittelgroßen Hunderassen. Experten vermuten, dass auch eine genetische Veranlagung eine ursächliche Rolle spielt.

Symptome:

Wie äußern sich Herzklappen-Erkrankungen beim Hund?

Die Symptome von Herzklappen-Erkrankungen beim Hund hängen davon ab, welche Herzklappe betroffen ist. Ist die linke Seite des Herzens betroffen, staut sich das Blut in die Lunge zurück. Dadurch tritt Flüssigkeit aus den Blutgefäßen ins Lungengewebe und es bildet sich ein Lungenödem. Dies äußert sich dadurch, dass der Hund häufig hustet, es kann sich auch eine Bronchitis entwickeln (Stauungsbronchitis).

Ist dagegen die rechte Herzhälfte betroffen, staut sich das Blut in den großen Körperkreislauf zurück. Als Folge treten Wasseransammlungen (Ödeme) an Bauch und Gliedmaßen des Hundes auf. Insgesamt fallen Hunde mit einer Herzklappen-Erkrankung durch einen Leistungsknick auf, sie sind weniger belastbar. Schreitet die Erkrankung weiter fort, wird das Herz zunehmend geschwächt, Kreislaufschwäche oder bläuliche Schleimhäute können auf eine schlechte Sauerstoffversorgung des Hundes hinweisen. Betroffene Hunde wirken dann schlapp, fressen eventuell weniger oder zeigen Atemnot; auch kurze Ohnmachtsanfälle sind möglich.



 

Lesen Sie jetzt weiter in diesem Artikel:

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin