Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Sprechstunde » Pferd » Würmer trotz Wurmkur: Wie kann ich meinem Pferd helfen?
Sprechstunde

Würmer trotz Wurmkur: Wie kann ich meinem Pferd helfen?

Frage von Alkasar in am Mittwoch, 2. Januar 2013

Mein Pferd hat inzwischen 5 oder 6 Wurmkuren hinter sich, außerdem habe ich Zusatzfutter zur Imunstärkung, Wurmkräuter und zum Aufbau der Darmflora gefüttert. Jetzt waren etwa 4 Wochen keine Würmer zu sehen, aber jetzt kommen sie wieder aus ihm hinten raus. HILFE, was kann ich noch tun?

Fragen zum gleichen Thema finden: Bandwürmer Darm Eier Larven Magen Parasiten Würmer

3
Antworten
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Montag, 7. Januar 2013
Hallo Alkasar,grundsätzlich ist es ratsam ein Pferd viermal im Jahr zu entwurmen (bei Bedarf gegebenenfalls öfter), am besten gleichmäßig über die Jahreszeiten verteilt (also im Frühling, Sommer, Herbst, Spätherbst bzw. Winter). Eine Wurmkur beseitigt vorhandene Würmer, bietet allerdings keinen Schutz vor einer erneuten Ansteckung. Um diese jedoch möglichst zu vermeiden, helfen folgende Maßnahmen: Um Resistenzen zu vermeiden, ist es ratsam den Wirkstoff des Wurmmittels immer wieder zu wechseln (frage hierzu Deinen Tierarzt). Wenn mehrere Pferde zusammen auf der Weide stehen, sollten diese gleichzeitig entwurmt werden. In den ersten drei Tagen nach der Wurmkur sollte das Pferd in seiner Box bleiben und diese gründlich von Kotballen gereinigt werden. Auf diese Weise verringert sich das Risiko einer Wiederansteckung. Wenn aktuell im Kot Deines Pferdes wieder Würmer enthalten sind, ist eine weitere Wurmkur unumgänglich.Wir wünschen Dir und Deinem Pferd alles GuteDein Tiermedizinportal-Team
Antwort von My Quarter am Freitag, 25. Januar 2013
Hallo Alkasar, das gleiche Problem habe ich gerade auch mit meinem kleinen 1,5 Jahre alten Quarter Horse. Trotz verschiedener Wurmkuren (wobei eine sehr erfolgreich war) ist er immer noch verwurmt :/ Er wird in Offenstallhaltung gehalten, es wird 2x täglich abgeäppelt und alle Pferde werden (sonst) immer gleichzeitig entwurmt. Darf ich fragen, was du zur Immunstärkung fütterst? Mir wurde eine 3 Wochen Kur mit Propolis empfohlen. Wobei ich mich da auch frage, ob ich es ihm nicht länger geben kann ... Danek für Eure Hilfe
Antwort von Alkasar am Mittwoch, 10. April 2013
Hallo My Quarter, bitte entschuldige, dass ich jetzt erst antworte, aber ich habe Deine Antwort nicht mitbekommen. Es kommen immer nur Fragen ... Meine Tierärztin hat Alkasar 1 Woche Pulver täglich, 1 Woche Pause und dann nochmal 1 Woche täglich Paste verschrieben. Das hat gut funktioniert. Zur Immunstärkung finde ich Iwest super, habe aber auch mit Bokashi (EM) gute Erfahrungen gemacht. Aktuell bekommt er nichts besonderes, außer für seine Allergie (Staub) und ich reite fast nur noch aus, was ganz gut funktioniert. Wie läuft es bei Dir? Liebe Grüße Silvia
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige