Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Sprechstunde » Kaninchen » Querschnittslähmung beim Kaninchen nach Tierarztbesuch
Sprechstunde

Querschnittslähmung beim Kaninchen nach Tierarztbesuch

Frage von Jan Sche in am Samstag, 2. März 2013

Hallo, am Donnerstag waren wir mit unserem Häschen beim Tierarzt, eigentlich nur zum Krallen schneiden. Als der Tierarzt unseren Timmy aus seiner Box genommen hat, hat er fürchterlich geschrien…wie eine Katze. Der Arzt erklärte uns, das wäre ein Angstschrei und er beruhigte ihn. Als wir dann zuhause waren und das Häschen wieder in seinen Käfig setzen wollte, konnte er seine HInterbeine nicht mehr bewegen. Wir sind dann abends noch zu einem anderen Tierarzt gefahren, der eine Querschnittslähmung feststellte. Knochenbrüche konnte er nicht feststellen…er konnte allerdings aber nicht röntgen. Er hat dem Häschen dann zwei Spritzen gegeben und uns mitgeteilt, dass wir jetzt nur abwarten können….

Gibt es noch eine andere Chance für unseren Timmy? VIelleicht eine OP? Wir wollen nach Möglichkeit nichts unversucht lassen, er wird doch erst 5…

Fragen zum gleichen Thema finden: Kaninchen

2
Antworten
Antwort von Anastasia am Dienstag, 5. März 2013
Hallo, eine (evtl.) Querschnittslähmung muss eine Ursache haben. Laut deiner Beschreibung, kann das nur beim Tierarzt (Angsttrauma) oder auf der Rückfahrt passiert sein. Wenn es durch die Angst kam, ist es aber vermutlich keine Querschnittslähmung. Wenn es auf der Rückfahrt z.B.: in einer Kurve passiert ist kann es aber eine sein. Das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. In einer Kurve könnte sein Hinterteil zur Seite geschleudert worden sein. Ich habe von einem Fall gehört in dem ein Kaninchen auf einer vereisten Fläche ausgerutscht ist und danach querschnittsgelähmt war. Ich kann dir aber nur raten, nicht die Hoffnung zu verlieren und ihn gleich einschläfern zu lassen, nur weil ein TA das meint. Ich hatten vor ca. einem Jahr einen ähnlichen Fall bei meinem Kaninchen (auch in diesem Forum unter Lähmung beim Kaninchen beim Kaninchen- wie kann ich helfen?). Der TA, den ich aufsuchte, gab ihr keine Chance. Ich drängte aber darauf irgendetwas zu tun. Er gab ihr beim ersten Termin 2 Spritzen (eine damit sie mehr Hunger kriegt und eine andere) und meinte wir sollen in ein paar Tagen noch mal kommen. In der Zwischenzeit haben wir sie gepflegt (Hintern mit Kernseife und Wasser waschen, weil sie (und evtl. dein Timmy auch) nicht mehr zum Putzen hingekommen ist. Sonst könnten sich Mücken o.ä. einnisten), und homöopathisch behandelt. Ich empfehle dir für Timmy Aconitum D6, Arnica C200 (für Verletzungen), und Hypericum C200 (für die Nerven). Außerdem hat Emma einen Emil (anderes Kaninchen) bekommen. Das war vermutlich schon Grund genug um zu Überleben =). Schreib doch ins Forum ob es geholfen hat. Viel Glück!
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Mittwoch, 6. März 2013
Hallo Jan Sche,bitte lass Dein Kaninchen von einem Tierarzt röntgen. Nur so kann eine Querschnittslähmung sicher festgestellt werden. Sollten Nerven des Rückenmarks - etwa durch eine Quetschung nur gereizt sein, kann man versuchen ihre Erholung mit Medikamenten zu unterstützen. Allerdings verursacht eine Nervenreizung normalerweise keine komplette Querschnittslähmung. Stellt sich heraus, dass das Rückenmark (etwa durch einen Knochenbruch an der Wirbelsäule) verletzt wurde, besteht leider keine Chance, dass sich die Nerven nochmal erholen. Eine Fraktur der Wirbelsäule kann unter anderem dann entstehen, wenn man das Becken des Kaninchens beim Hochnehmen nicht unterstützt und das Kaninchen dabei starke Abwehrbewegungen macht. Wir finden Du solltest den Vorfall nochmal mit dem Tierarzt besprechen, nach dessen Behandlung die Lähmung aufgetreten ist.Wir wünschen Dir und Deinem Kaninchen alles Gute! Dein Tiermedizinportal-Team
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
0 Antworten

Atmung und Durchfall

Frage von Loreen2910 Kategorien: Stichwörter: Kaninchen

1 Antworten
2 Antworten
Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige