Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Sprechstunde » Kaninchen » Pilzbefall beim Zwergkaninchen – Welche Klinik ist empfehlenswert?
Sprechstunde

Pilzbefall beim Zwergkaninchen – Welche Klinik ist empfehlenswert?

Frage von olorin in am Donnerstag, 15. März 2012

ich habe einen weißen (kein Albino) 11 Jahren alten Zwerghasen-Bock, Rudi, kastriert, der immer wieder zu Pilzbefall neigt. Beim ersten Mal ca. 2008/2009 bekam er Intrafugol und Program. Es geht dann eine Weile gut. Obwohl der Pilz nie ganz weg war meiner Meinung nach. Da er aber seine Partnerin hatte, hielt es sich in Grenzen.

Diese ist Anfang des letzten Jahres verstorben und mit der neuen Partnerin kommt er absolut nicht klar, da sie ihn mobbt und da brach der Pilz wieder voll durch. Da Rudi dann auch noch Athritis bekam, obwohl bis dahin absolut fit, musst ich die beiden trennen. Sie können sich aber sehen. Durch den ganzen Stress war er auch ziemlich abgemagert, was ich aber mit aufpäppeln gut wieder hinbekommen habe.

Seit ca. 1/2 bis 3/4 Jahr bekommt er nun – nach anraten eines anderen Tierarztes – Grisofulvin – (mit kurzen Pausen) wodurch es besser wurde. Dann versuchte ich auf Program umzustellen, da brach der Pilz aber wieder aus. Dann wieder Grisovulvin umgestiegen, es wurde wieder fast normal und nun hat er seit ca. zwei Monaten trotz des Grisofulvins erneut den ganzen Bauch kahl, manchmal auch die Vorderpfötchen und ganz leicht um das Mäulchen. Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr. Zumal er schon so alt ist und auch Athritis hat (wird mit Metacam behandelt).

Das Grisofulvin habe ich seit dem Wochenende abgesetzt, da es ja augenscheinlich nicht mehr hilft und so ganz ohne ist das Medikament ja auch nicht. Aber was nun? So langsam frisst er auch nicht mehr mit guten Appetit, wie noch vor ca. 1 Monat.

Ich wohne in 58762 Altena und wäre froh, wenn mir jemand mal einen Tierarzt nennen könnte, der sich wirklich mit Hasen und insbesondere Pilzbefall auskennt.

Meine Hasen bekommen kein Getreide und fast ausschließlich Biogemüse und Heu soviel sie mögen.

Vielleicht können Sie mir einen Rat geben.

Fragen zum gleichen Thema finden: Fell Haarausfall Haut Hautpilz Juckreiz Pilze

1
Antwort
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Freitag, 16. März 2012
Hallo Olorin, das ist ja wirklich eine lange und lästige Leidensgeschichte. Erstmal solltest Du auch gucken, ob es vielleicht einen Faktor in der Umgebung des Kaninchens gibt, der mit verantwortlich für die Pilzerkrankung sein könnte. Sind vielleicht Heu, Einstreu oder Futter nicht in Ordnung oder auch der Stall? Ansonsten würde ich Dir raten eine Klinik aufzusuchen, die sich gut auskennt. Eine größere Kleintierklinik ist zum Beispiel in Duisburg. Aber auch die Tierärztliche Hochschule in Hannover hat eine eigene Klinik für Heimtiere. Vielleicht reicht auch erstmal ein Anruf, um das weitere Vorgehen abzuklären. Bei der Suche nach einer Praxis in Deiner Nähe können wir Dir so auch nicht weiterhelfen, aber vielleicht erkundigst Du dich mal nach einem Spezialisten für Heimtiere! Alles Gute!
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
2 Antworten
2 Antworten

Katze ist am Bauch komplett kahl

Frage von lipp Kategorien: Stichwörter: Haarausfall, Katze

Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige