Sprechstunde

Nierenkranke Katze leckt und ruft sich Fell heraus

Frage von Raven in am Dienstag, 16. Oktober 2012

Seit 1 Monat habe ich eine Katze, bei der per Blutuntersuchung Nierneinsuff diagnostiziert wurde (
Harnstoff (Norm: 5,0 – 11,3) 26,7; Kreatinin (Norm: 0-168) 229,3;; weitere Auffälligkeiten: CK (>130) 96,6; Eisen (19,7 – 30,4)12,9; Hämatokrit (0,3 – 0,44) 0,22: Hämoglobin (90 – 150) 86; Leukos (6 – 11) 9,8;
Segmentkernige (60 – 78) 47%; Lymphozyten (15-38) 49%; Thrombos (180-550) 638 G/l).
Sie leckt und rupft sich ihr Fell heraus an Beinen, Bauch, Flanken, so dass sie kahle Stellen hat. Haut ansonsten unauffällig, wenige Schuppen, keine Flöhe, hin und wieder weißes Erberechen frühmorgens (mit Ranitidin besser), keine Zähne mehr, Dreibeiner, Alter geschätzt auf 12.
Erhielt im TH bereits allergene Kost, nachdem sie mit starkem Lecken vermutlich auf nierendiäetisches Futter reagierte; Fell wuchs nach, sie zupfte weniger, nun wurde es trotz des allergenen Futters (Vet Concept) schlimmer. Der TA vermutet einen Juckreiz anhand der Nierenwerte, und meine Frage ist: Sind die Werte so hoch, dass dies bereits in der Form Probleme machen kann??
In einem Forum für nierenkranke Katzen wird eher auf eine Allergie oder andere Infektion getippt, nicht auf Psyche oder Niere als Ursache.
Haben Sie eine Idee? Das wäre klasse, mittlerweile bin ich ratlos.
Viele herzliche Grüße!

Fragen zum gleichen Thema finden: Fell Hormone Katze Nierenschwäche Stoffwechsel

1
Antwort
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Mittwoch, 17. Oktober 2012
Hallo, grundsätzlich kann der Haarverlust bei Katzen viele verschiedene Ursachen haben. Tatsächlich kann ein sehr hoher Gehalt an Harnstoff im Blut auch Juckreiz auslösen, dieser ist dann jedoch in der Regel generalisiert, d.h. betrifft eher den gesamten Körper. Wichtig ist es in jedem Fall, dass die Nierenschwäche richtig behandelt und regelmäßig überwacht wird. Da die Katze erst vor einem Monat einen Umgebungswechsel erlebt hat, sind auch psychische Ursachen für das vermehrte Lecken und Putzen und den damit verbundenen Haarverlust nicht auszuschließen. Hält der Haarverlust an, verstärkt sich der Juckreiz oder verschlechtert sich das Hautbild, solltest Du die Katze in jedem Fall nochmal Deinem Tierarzt vorstellen.
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
0 Antworten
0 Antworten

Katze hat Durchfall

Frage von Guenfoll Kategorien: Stichwörter: Katze, Katzen

0 Antworten

Speichelfluss ansteckend ?

Frage von N.Plett Kategorien: Stichwörter: Katze, Katzen

Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

Bildergalerien
Bildergalerien

Ultraschall bei der Katze
zur Galerie »

Bildergalerien

Fluoreszein-Test beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftpflanzen im Garten
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftige Zimmerpflanzen
zur Galerie »

Bildergalerien

Aquatraining beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Kaninchen beim Tierarzt
zur Galerie »

Bildergalerien

Endoskopie beim Hund
zur Galerie »

Tierkrankheiten