Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Sprechstunde » Katze » Katzenschnupfen – stimmt die Diagnose?
Sprechstunde

Katzenschnupfen – stimmt die Diagnose?

Frage von Evita Berlin in am Samstag, 4. Mai 2013

Hallo!
Mein 7 Monate alter Kater wurde diese Woche an einem gebrochenen Bein operiert. Er blieb eine Nacht in der Tierklinik. 2 Tage nach der Entlassung begann er beim Kauen den Kiefer zu verrenken. Bei erneuter Vorstellung in der Tierklinik diagnostizierte der Tierarzt eine Form von Katzenschnupfen. Dazu habe ich einige Fragen:
1. Ist dies die einzig mögliche Diagnose, wenn alle weiteren Symptome eines Katzenschnupfens fehlen?
2. Wenn es ein Katzenschnupfen ist, welche Form ist es dann?
3. Welche Heilungsprognose gibt es dafür? Wird mein Kater damit lebenslang ein Gesundheitsrisiko für sich und andere Katzen mit sich herumtragen? Darf ich ihn dann nie rauslassen?
4. Der Tierarzt sagte, diese Krankheit hätten die Tiere von Anfang an, das sei genetisch. Es sei jetzt durch die OP ausgebrochen, da diese das Tier geschwächt habe. In der Literatur habe ich bislang nur Hinweise zu Ansteckung gefunden. Daher vermute ich, dass der Kater sich im Tierheim infiziert hat und der Arzt dies verschleiern will. Der Kater ist geimpft und hatte nie zuvor solche Symptome.
Ich bitte um fachkundige Kommentare.
Beste Grüße,
Evita Berlin

Fragen zum gleichen Thema finden: Katzenschnupfen

2
Antworten
Antwort von Evita Berlin am Samstag, 4. Mai 2013
Nachtrag: Wie im Titel erwähnt ist die Zungenspitze verändert: Sie ist glatt.
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Montag, 6. Mai 2013
Hallo Evita Berlin,am Katzenschnupfen sind üblicherweise mehrere Erreger wie Herpes- und/oder Caliciviren sowie verschiedene Bakterien beteiligt. Die Herpesviren können in der Tat zu kleinen, geschwürartigen Veränderungen der Maulschleimhaut, vor allem an der Zunge führen. Meist ist die Erkrankung aber von weiteren Symptomen begleitet. Wenn Du unsicher über die Diagnose bist, empfehlen wir Dir einfach eine zweite Meinung einzuholen. Aus der Ferne ist eine Diagnose weder möglich noch zulässig.Wir wünschen Dir und Deiner Katze alles Gute! Dein Tiermedizinportal-Team
Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige