Sprechstunde

Kater hat immer wieder Schwächeanfälle

Frage von animafelis in am Mittwoch, 17. Oktober 2012

Kater, kastriert, 14 Jahre alt, Hauskatze, Freigänger, schlank, gute Herkunft (vier Monate von der Mutterkatze aufgezogen).
Sehr geehrtes Team der Redaktion Tiermedizin, sehr geehrte Benutzer des Tiermedizin Portals.
Unser Kater leidet zeitweise und in Abständen von zwei oder mehr Monaten (gegenwärtig häufiger) an unterschiedlich starken Schwächeanfällen. Ein Kollaps entsteht momentan überraschend. Vor einiger Zeit noch entwickelten sich diese Schwächeanfälle, nachdem der Kater umhergerannt war. Er legt sich dann langsam auf den Bauch, die Beine angewinkelt oder auch von sich gestreckt. Die Augen sind weit geöffnet, die Pupillen gross, rund. Er bewegt den Kopf langsam hin und her (wie wenn er um sich schauen würde – jedoch habe ich den Eindruck, dass er nicht wirklich sieht). Er ist nicht ansprechbar, reagiert nicht auf Streicheln und er atmet sehr sehr schnell – manchmal hechelt er (kein Speichelschaum, keine Zuckungen). In schweren Fällen verliert er Kot und/oder Urin (er der sonst in Sachen Sauberkeit, sehr sensibel ist). Das ist bei drei dieser Vorkommnisse geschehen. Ein solcher Ausnahmezustand kann jeweils zwischen zwei Minuten und einer Stunde dauern. Wir öffnen jeweils Fenster und Türen, damit er frische, kühle Luft atmet und verhalten uns möglichst ruhig um ihn nicht zusätzlich zu belasten. Erhebt er sich zu früh, schwankt er stark und kann kaum gehen und er muss sich dann jeweils wieder kurz hinlegen. Anschliessend ist er wieder aufmerksam, kommunikativ, zutraulich und hat auch oft auch Hunger. Bei Tierarztbesuchen ist der Kater jeweils (ausgenommen bei Verletzungen) zwar scheu, aufgeregt und verängstigt, aber wohlauf. Ansonsten ist, nach Aussagen des Tierarztes, sein Gesundheitszustand sehr gut. Als ich dem Tierarzt den Hergang der Ereignisse schilderte, war er erstaunt darüber. Obschon ich mir grosse Sorgen mache, haben wir im Moment hinsichtlich einer Untersuchung und Behandlung noch nichts unternommen (nicht zuletzt, weil sich der Kater vor Tierarztbesuchen so sehr fürchtet).
Sehr geehrtes Redaktionsteam, sehr geehrte Besucher des Tiermedizin Portals, ich danke Ihnen herzlich für Ihre Bemühungen und grüsse Sie freundlich!

Fragen zum gleichen Thema finden:

1
Antwort
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Dienstag, 23. Oktober 2012
Hallo Animafelis, Schwächeanfälle bei Katzen können viele Ursachen haben, wie beispielsweise Herz- Kreislaufprobleme, Stoffwechselerkrankungen oder neurologische Störungen. Auch das Alter Eurer Katze kann hierbei eine Rolle spielen. Auch wenn die Katze sich vor dem Tierarztbesuch fürchtet, können letztendlich nur weitere tierärztliche Untersuchungen (z.B. Herzultraschall-Untersuchung, Röntgenuntersuchung, Blutuntersuchung etc.) Aufschluss über die genaue Ursache geben. Dann kann der Tierarzt entsprechende Medikamente verabreichen oder ggf. weitere Maßnahmen einleiten. Wir wünschen Dir und Deiner Katze alles Gute!
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
1 Antworten

Würmer

Frage von Sunshina Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

Bildergalerien
Bildergalerien

Ultraschall bei der Katze
zur Galerie »

Bildergalerien

Fluoreszein-Test beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftpflanzen im Garten
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftige Zimmerpflanzen
zur Galerie »

Bildergalerien

Aquatraining beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Kaninchen beim Tierarzt
zur Galerie »

Bildergalerien

Endoskopie beim Hund
zur Galerie »

Tierkrankheiten